diy plus

Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     NEUHEITEN Strapazierfähiger Laminatboden Mit “Step 9000" bietet Parador jetzt einen Laminatboden, der in besonders beanspruchten Räumen Strapazierfähigkeit und Design vereint. Hinter dem Namen verbirgt sich die außergewöhnlich hohe Zahl der Umdrehungen, die dieser Boden beim Abriebtest nach Euronorm 438 aushält. Die Verlegung auf Fußbodenheizungen ist kein Problem. Durch die große Auswahl an Trenddekoren bietet “Step 9000" den nötigen Gestaltungsspielraum für jeden Geschmack. Das Verlegezubehör, eine leicht verständliche Anleitung und ein Montage-Video ermöglichen dem Heimwerker im Handumdrehen eine langlebige Bodengestaltung.    Dieser Boden braucht keine Pause. Sogar Fingerfarben und Filzstifte lassen sich problemlos entfernen. Heizkörper-Anbindung mit System Ein Anbindesystem, das mit fertigen Sets und Kunststoffrohren Verbindungen zum Heizkessel auf einfache Weise herstellt, präsentierte Marley, Wunstorf, auf der Eisenwarenmesse/DIY'TEC. Hauptbestandteil des Systems sind vernetzte Polyethylen-Kunststoffrohre in sauerstoffdichter Qualität mit hoher Langzeitbeständigkeit. Vom Heizkessel werden Steigleitungen für Vor- und Rücklauf in die Etagen verlegt und mit den Etagenverteilern - ohne zu Löten oder zu Schweißen - verbunden. Die Heizkörper werden mit Kunststoffrohren an die Etagenverteiler angeschlossen. Die kompletten Anschlußsets zur Verbindung Kunststoffrohr-Heizkörper beinhalten das 2-Rohr-Ventil sowie einen Thermostat mit Feststoff-Fühler und Entlüftungsstopfen für die Heizkörper. Neues Fenster-Fliegengitter von Aeroxon Aeroxon hat…
Zur Startseite
Lesen Sie auch