diy plus

Großflächen-Erlebnis

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Großflächen-Erlebnis Bei aller gebotenen Vorsicht mit Superlativen läßt sich für den Ende Mai in Völklingen-Fürstenhausen eröffneten 18.000-qm-Globus-Baumarkt eigentlich nur eine treffende Bezeichnung finden: Gigantisch Frontansicht des Völklinger Großflächenmarkts Schon die reinen Größenangaben sprechen für sich: Innenverkaufsfläche 14.000 qm, überdachtes Freigelände 2.000 qm und offenes Freigelände 2.000 qm. Hinzu kommen ca. 800 qm Wareneingangzone bzw. Lagerraum und über 1.000 Parkplätze. Die Bauarbeiten für das 20-Mio.-DM-Projekt begannen im Januar dieses Jahres und waren in nur 3 Monaten fertiggestellt. Die aktuelle Mitarbeiterzahl beträgt 150. Daß die seit über 150 Jahren im saarländischen St.Wendel ansässige Globus-Gruppe mit dem neuen, unmittelbar an der A 620 in Höhe der Ausfahrt Völklingen-Industriegebiet gelegenen Großflächen-Baumarkt in gewisser Weise ein Heimspiel hat, machte bereits der Eröffnungstag deutlich, der nach Auskunft der Geschäftsführung mit einem Umsatz von mehr als 2 Mio. DM abschloß und an dem rund 15.000 zahlende Kunden registriert wurden. Statistisch gesehen, ließen innerhalb der ersten 14 Tage 10 Prozent aller Saarländer einen mehr oder weniger großen Betrag an den Kassen, wie die Auswertung deren Protokolle ergab. Rasch zeigte sich, daß man sich bei der Konzeption der Kassenzone gründlich verschätzt hatte und verdoppelte flugs die Zahl der Inkassostellen auf 10. Auf lange Sicht darf der als Zweiunddreißigster eingeweihte Globus-Baumarkt - mittlerweile gibt es 2 weitere in Hösbach und Plattling - auf…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch