diy plus

Zielvorgaben erreicht

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 5, S. 34 Handel ZEUS Zielvorgaben erreicht Eine stärkere Geschlossenheit und neue Partner sucht die ZEUS im laufenden Jahr       Dr. Peter Breidenbach: “Wir wollen die kleinen und mittelständischen Unternehmen in einem starken Verbund zusammenführen, um gegen die großen Konzerne bestehen zu können."    In ihrem Gründungsjahr 1998 erreichte die ZEUS Zentrale für Einkauf und Service GmbH, Wuppertal, das geplante Einkaufsvolumen von 1,2 Mrd. DM in Lager und Strecke. Die Tochter der Kooperationen Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH (E/D/E), Wuppertal, und EK Großeinkauf eG, Bielefeld, erhöhte gleichzeitig die Bonusausschüttungen an die rund 1.350 Betreuungsmitglieder im Vergleich zum Vorjahr um rund 35 Prozent. Ganz besonders profitierten davon die rund 350 “formierten" Systemgeschäfte: Bauklotz, Baufuchs, Werkmarkt, E/TOP, Floraland und die Mitglieder der warengruppenbezogenen Sortimentskreise. Sie sind es auch, die mit knapp 700 Mio. DM den Löwenanteil des Einkaufsvolumens mit der ZEUS abrechnen. Nach Aussagen von Geschäftsführer Dr. Peter Breidenbach konnte die ZEUS im vergangenen Jahr die Einkaufskonditionen deutlich verbessern. Bis Ende November 1998 übernahmen 14 Betreiber an 16 Standorten der Baumarktgruppen Götzen, Komm, Profi-Point und Workshop eines der baumarktrelevanten ZEUS-Konzepte Bauklotz, Werkmarkt, Sortimentskreis “Bauen und Heimwerken" beziehungsweise das Werkzeugmodul Plus 1. Hinzu kamen rund 20 ehemalige Betreiber eines Workshop-Marktes, die sich für das E/TOP Fachgeschäfts-Konzept entschieden haben.      Rund vier Milliarden DM Außenumsatz    Mit den drei Säulen Do- it-yourself/Eisenwaren, Holz und Garten erwirtschafteten die von ZEUS-betreuten Mitglieder per 31.12.1998 einen Außenumsatz von etwa 4 Mrd. DM. Davon entfielen 1,5 Mrd. DM auf den Bereich Holz. Von den 2,5 Mrd. DM Außenumsatz für DIY/Eisenwaren und Garten entfielen wiederum 1,11 Mrd. DM Außenumsatz auf die 235 Betreiber der baumarktrelevanten Konzepte Bauklotz, Baufuchs, Werkmarkt und die Mitglieder des Sortimentskreises “Bauen und Heimwerken".    Das Einkaufsvolumen verteilt sich auf die ZEUS-Warengruppen wie folgt: Den mit 40 Prozent größten Anteil hat der Bereich Eisenwaren, Werkzeuge und Maschinen, auf reine Holzprodukte und Garten entfallen je 15 Prozent, 30 Prozent verteilen sich auf die übrigen Warengruppen. Von der Zusammenarbeit mit der EK Großeinkauf profitierten 1998 mit dem ZEUS-Leuchten- und Kreativbereich zwei Sortimentsbereiche…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch