diy plus

DIY Internet

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 2, S. 31 DIY @ Internet         Bilder erhöhen den Einfluss von Werbung Eine neue Untersuchung zeigt, dass bildhafte Werbung auch im Internet Vorteile bringt    Internetwerbung, die mit Bildern arbeitet, erzielt eine größere Aufmerksamkeit und ist erfolgreicher als textlastige Werbung. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie zur Wirkung von Werbung im Internet, die die Pixelpark AG, Berlin, zusammen mit Media Transfer vorgestellt hat. Der empirische Teil der Studie belegt darüber hinaus, dass Bilder die Erinnerungsleistung des Betrachters deutlich besser unterstützen als Texte. Die Überlegenheit von bildhafter Werbung nehme mit mehrmaligem Kontakt deutlich zu.    “Die Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass Bannerwerbung in der Lage ist, die Aufmerksamkeit des Internetbenutzers auf sich zu ziehen und messbare Werbewirkungen zu erzielen. Allerdings sollten Bannerkampagnen möglichst bildhaft angelegt sein", so Christian Jarchow, Leiter des Geschäftsbereiches Marketing Research bei Pixelpark. Sogenannte Visuals, betonte Jarchow, sollten darüber hinaus die zielgruppenrelevante Botschaft möglichst einfach und klar kommunizieren. Eine kurzfristige Imagewirkung von sogenannten Werbebannern sei dagegen nicht nachweisbar. Jarchow: “Wenige Kontakte mit dem Werbemittel reichen nicht aus, um nachweisbare Imageverbesserungen zu erzielen." Der Grund dafür sei in der starken Änderungsresistenz von Images zu suchen.    Pixelpark bietet High-end-Lösungen für Kommunikation und Transaktion im Bereich Neue Medien. Das Unternehmen beschäftigt augenblicklich rund 484 Mitarbeiter an 13 Standorten. *           Otto beteiligt sich an Popnet    Otto Versand, Hamburg, einer der größten deutschen Versandhändler, kauft sich bei Popnet Crossmedia GmbH, Hamburg, ein, einem der größten deutschen E-Commerce- und Online-Dienstleister. Das Versandunternehmen übernimmt 24,9 Prozent der börsennotierten Popnet Internet AG. Popnet Crossmedia will mit einem “Einkaufsführer für das Internet Zeitschrift und Internet aus synergetische Weise vernetzen".           Prognos-Studie: Lieber passiv als aktiv    Nach einer Studie des Basler Prognos Instituts verdrängt das Internet traditionelles Shopping immer mehr. Zwar werden sich die Menschen auch im Jahre 2005 lieber passiv vor dem Fernsehen berieseln lassen als per Fernbedienung einkaufen zu gehen. Dennoch werde die erwartete Zunahme der Online-Nutzung vor allem zu Lasten des traditionellen Shoppings gehen.           Individuelle…
Zur Startseite
Lesen Sie auch