diy plus

Garten Industrie

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 5, S. 78 Garten Industrie    Wechselhafte Unternehmensgeschichte Logistik gewinnt immer mehr an Bedeutung Mit Feierlichkeiten und Jubiläumsaktionen begeht der traditionsreiche Gartengerätehersteller Idealspaten-Bredt sein 100-jähriges Bestehen    Am 10. Februar 1900 startete die Firma 'Eckardt & Co. Herdecke Gesellschaft mit beschränkter Haftung' die Produktion und den Vertrieb von Schaufeln und Spaten mit 82 Mitarbeitern. Schon bald wurde das Qualitäts-Vorzeigeprodukt des Unternehmens, der aus einem Stück konisch gewalzte Idealspaten, auch in den Firmennamen übernommen. Nach der Weltwirtschaftskrise führte ein Konsortium aus fünf neuen Gesellschaftern das Werk weiter. Unter diesen neuen Gesellschaftern befanden sich auch Dr. Otto Thomashoff und Carl Gapp, Vater bzw. Großvater der heutigen Inhaberfamilie. Nach dem 2. Weltkrieg erlebte das Unternehmen aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage nach Bauwerkzeugen einen beachtlichen Aufschwung. Zeitweilig haben mehr als 500 Mitarbeiter am Standort Herdecke gearbeitet. Exporte nach Amerika, Afrika und Asien haben die Produkte weltweit bekannt gemacht. Am 1. Juli 1971 fusionierte Idealspaten mit der Firma A. Bredt & Co. in Witten, wobei die Standorte in Herdecke vereinigt wurden.       Das Betriebsgelände von Idealspaten um 1950.    Die abebbende Baukonjunktur sowie Veränderungen in der industriellen Fertiqunq haben in der Folge Anpassungsprozesse ausgelöst: Manuelle Tätigkeiten wurden automatisiert, bestimmte Fertigungsbereiche komplett outgesourct und die Verwaltung musste rationalisiert werden. Zunehmender Wettbewerb aus dem Ausland und die Verbreitung von Importwerkzeugen machten dem Hersteller von Qualitätswerkzeugen zusätzlich zu schaffen. Aber durch eine fortdauernde Anpassung durch Investitionen in Produktion, Logistik, EDV und Vertrieb konnte die Nachfrage nach den Werkzeugen aufrechterhalten und sogar gesteigert werden.    Mittlerweile arbeiten noch ca. 100 Mitarbeiter am Standort Herdecke. Jährlich werden im Inland und im europäischen Ausland ca. 1.000.000 Schaufeln und 400.000 Spaten verkauft. Damit zählt das Unternehmen nach eigenen Angaben zu den Marktführern unter den europäischen Herstellern.    In seiner langen, wechselhaften Geschichte hat Idealspaten schon weit über 100 Millionen Spaten verkauft. Frühzeitig hat der Werkzeughersteller begonnen, sein Sortiment um andere Bau- und Gartenwerkzeuge zu erweitern. Zu den größten Umsatzträgern zählen mittlerweile auch Schaufeln…
Zur Startseite
Lesen Sie auch