diy plus

Garten-Messen: Gafa 2001 - Neue Trends und neue Themen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2001, Nr. 7-8, S. 60 Garten Messen Gafa 2001 Neue Trends und Themen Mit einem erweiterten Platz- und Produktangebot und mit neuen Themen hat die Köln-Messe die Internationale Gartenfachmesse modernisiert Nach einem unbefriedigenden Saisonauftakt trifft sich die internationale Garten- und Freizeitbranche vom 2. bis 4. September 2001 in Köln. Auf der Gafa ­ Internationale Gartenfachmesse ­ und der parallel stattfindenden Spoga ­ Internationale Fachmesse für Sportartikel, Campingbedarf und Gartenmöbel ­ platziert der Handel seine Dispositionen für die nächste Saison. Vom 2.­4. September 2001 ist Köln wieder das Zentrum der internationalen Gartenbranche. Angesichts des ernüchternden Saisonauftakts in diesem Frühjahr bereiten sich Handel und Industrie sehr konzentriert auf die Messe vor. "Das Frühjahrsgeschäft war mit bis zu 30-prozentigem Umsatzeinbruch bis Anfang Mai stark rückläufig", kennzeichnete Hans Rudolf Müller, Vorsitzender der Industrievereinigung Gartenbedarf, die schwierige Lage der Branche in den Monaten März und April. "Europaweit haben überproportional hohe Regenfälle, Schneeeinbrüche über Ostern und Überschwemmungen in weiten Landstrichen, etwa in Westfrankreich oder Spanien, das Frühjahrsgeschäft im Gartenmarkt in erheblichem Umfang beeinträchtigt", so Müller weiter. Zwar konnten die ersten beiden Maiwochen bereits aufholen, dennoch müsse das Jahr 2001 angesichts der lang anhaltenden Schlechtwetterperiode als Ausnahmesituation für die Gartenbranche bewertet werden. Allerdings gäbe es wichtige positive Rahmenbedingungen für eine weiterhin positive Branchenkonjunktur. Neue Chancen ergeben sich für den Gartenmarkt unter anderem aus der Ausweitung der Distributionsvielfalt der Gartensortimente im Handel, aus Wachstum durch Produkt- und Sortimentsspreizung sowie aus der Kooperation von Handel und Industrie in der Präsentation gegenüber dem Kunden. Einmalige Vorteile verspricht die Gartensaison 2002, da sie unmittelbar nach der Währungsumstellung startet. "Zu diesem Zeitpunkt können Handel und Industrie neue Preisniveaus präsentieren. Kostenerhöhungen werden beim Verbraucher ankommen müssen", gibt Hans Rudolf Müller eine Zielrichtung für die Messegespräche vor. Gafa erfüllt die internationale Leitfunktion Rund 1.200 Anbieter präsentieren ihr Produkt- und Serviceangebot in Köln. Die Auslandsbeteiligung der Gafa liegt wie im Vorjahr bei 60 Prozent. 725 ausländische Aussteller kommen aus 44 Ländern, das sind nochmals zwei Staaten mehr…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch