diy plus

Konstanz und Innovation

Ob Walzen oder Pinsel, Abdeckfolien oder Klebebänder: der Do-it-yourselfer hat dem Profi beim Umsatz im Bereich Maler- und Tapezierzubehör längst den Rang abgelaufen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Wer auch immer sich dazu entschließt, Arbeiten im Haus und Garten selbst durchzuführen, kommt außer am Kauf von Lack, Farbe oder Lasur am Erwerb des notwendigen Zubehörs nicht vorbei. So verstanden verkaufen sich Artikel wie Pinsel, Farbroller oder Abdeckfolien fast automatisch mit. Dennoch oder gerade deshalb verwenden die Anbieter viel Aufmerksamkeit auf die Gestaltung des PoS. So haben verschiedene Unternehmen auf die Bedürfnisse der Endverbraucher reagiert und die Orientierung am Regal durch Farbleitsysteme erleichtert. Außerdem wird der Markt beeinflusst von Veränderungen und Innovationen des Primärmarktes. Die Durchsetzung von Vliestapeten wird begleitet von einem Rückgang der Umsätze bei Tapeziertischen und Kleistergeräten. Gleichzeitig kompensieren die Anbieter in diesem Segment die Einbußen durch eine Spezifizierung des Sortiments auf dieses Thema hin und bieten spezielle Kleister-Roller, Tapetenabrollgeräte für Vlies-Tapeten oder auch mobile Tapetenkleistergeräte an. Ebenso richtete sich das Angebot seit längerem aus auf wasserbasierte Anstreichmittel.
Beim Segment Maler- und Tapezierbedarf handelt es sich zwar um einen relativ konstanten Markt. Dennoch gibt es auch hier immer wieder Innovationen: farbiger Kleister, der beim Trocknen die Farbe verliert und dadurch eine Deckkontrolle bietet beispielsweise, oder auch spezielle Pinselgriffe aus Verbundmaterialien, wie sie auch in anderen Werkzeugbereichen Einzug gehalten haben.
Nach Erhebungen von Color Expert, Wuppertal, beläuft sich der Gesamtmarkt in Deutschland für Maler- und Tapezierbedarf derzeit auf rund 447 Mio. €.
Da Tapezieren die in Deutschland beliebteste Do-it-yourself-Arbeit ist und auch andere Anstreichtätigkeiten von den deutschen Heimwerkern gerne durchgeführt werden, erstaunt es nicht, dass das Marktpotenzial im Baumarkt, Baustoffhandel, Facheinzelhandel und Lebensmitteleinzelhandel das des Profi- und Fach-Großhandels übersteigt. Ersterer erreicht (siehe Grafik) nach Einschätzung von Color Expert (CE), Wuppertal, (nach Einkaufspreisen) ein Volumen von ca. 145,5 Mio. €, zweiterer ein Volumen von rund 110 Mio. €.
Folgt man den Erhebungen von CE, dann gilt diese Einschätzung auch bei der Differenzierung nach produktspezifischen Untergliederungen. Seien es die Themen Abdeckfolien und Klebebänder, Untergrund vorbereiten, Tapezieren oder Walzen und Zubehör: Der Do-it-yourselfer im weitesten Sinne hat dem Profi den Rang abgelaufen. Zielgruppen, die in diesen Erhebungen nicht berücksichtigt…
Zur Startseite
Lesen Sie auch