diy plus

Wolfgang und mehr

Unter dem programmatischen Titel „Gemeinsam richtig durchstarten“ feierte der Hagebau-Einzelhandel seinen 25. Geburtstag in Berlin
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Geehrte Lieferanten und ehrende Händler: Neun Männer auf einer riesigen Bühne.
Der Austausch kleiner, augenzwinkernder Gemeinheiten zwischen den Mitgliedern verschiedener Vertriebstypen ist nichts ungewöhnliches. So hatte auch der Ende dieses Jahres scheidende Sprecher der Hagebau-Geschäftsführung, Hans-Joachim Hoewner, die Lacher auf seiner Seite, als er – leicht verspätet zur 25 Jahr-Feier der Hagebaumärkte erschienen – sich damit entschuldigte, die Baustoffhändler müssten eben immer länger und mehr arbeiten als ihre Kollegen vom Einzelhandel. Alt bekannte Rivalitäten in einer Kooperation.
In Berlin feierte sich also am Mittwoch, den 28. April, der Einzelhandel der Hagebau im riesigen „Convention Center“ des Estrel-Hotels an der auch durch einen gleichnamigen Film bekannt gewordenen Sonnenallee im Berliner Problemstadtteil Neukölln. Dass man ein Hotel dieser Größe (mit über 1.100 Zimmern) brauchte, zeigt schon die riesige Zahl der Mitfeiernden. Um die 650 Gäste waren in die Bundeshauptstadt gekommen, um den Hagebaumärkten zu gratulieren: rund 400 Gesellschafter und Marktleiter sowie 250 Gäste aus den Bereichen Industrie, Dienstleistung und Medien.
Der in der Hagebau-Zentrale für den Einzelhandel verantwortliche Geschäftsführer Michael Baumgardt strahlte auf jeden Fall den ganzen Tag über, auch wenn er mit „Wolfgang“ zumindest für einen Tag, vermutlich aber eher für längere Zeit einen neuen Rufnamen dazu bekommen hatte: Die Pro 7-Moderatorin Sonya Kraus, die durch das Tagesprogramm führte, hatte ihn so den Gästen vorgestellt. Kein Wunder also, dass Baumgardt am Abend bei seiner hochklassigen Blues-Brothers-Tanzeinlage mit rhythmischen „Wolfgang, Wolfgang“-Rufen angefeuert wurde.
„Gemeinsam richtig durchstarten“, unter diesem Motto standen die ganzen Feierlichkeiten, vom Ketcar zum Formel 1-Boliden sozusagen. Die Bühne erinnerte teils an eine Rennpiste, teils an ein Fahrerlager, in dem die unterschiedlichsten Gäste von der Moderatorin diverser Heimwerkersendungen auf Pro 7 interviewt wurden. So kamen die beiden ehemaligen Einzelhandelsgeschäftsführer der Hagebau Gustav Vehmeier und Klaus Safier zu Wort, dazu natürlich auch der Hagebau-Aufsichtsratsvorsitzende Rolf J. Wertheimer sowie der Zeus-Geschäftsführer Dr. Peter Breidenbach. Dazu aber auch zahlreiche Abteilungsleiter, Gesellschafter und Marktleiter, die alle über die Geschichte, den aktuellen Zustand und die Zukunft „ihrer“ Hagebaumärkte Auskunft gaben.
Begrüßung mit dem Titel „Gemeinsam richtig…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch