diy plus

Personalien

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
An der Spitze von Wal-Mart Germany gibt es einen Wechsel. Neuer President und Managing Director wird der bisherige Einkaufschef David Wild (50). Der Brite folgt Dr. Kay Hafner nach, der sein Amt auf eigenen Wunsch nach vier Jahren niederlegt, um sich neuen Aufgaben zu widmen, wie das Unternehmen mitteilt. Wild ist seit Mai 2004 als Chief Merchandise Officer für den Einkauf von Wal-Mart Germany verantwortlich. Zuvor war er 18 Jahre lang bei dem britischen Einzelhandelskonzern Tesco tätig.Wilds Nachfolger als Einkaufsleiter und Geschäftsführer bei Wal-Mart Germany wird ab dem 1. November Uwe Klenk-Zilli (43). In dieser Funktion war Klenk-Zilli (im Bild) bereits zwischen 2002 und 2004 für das Unternehmen tätig. Neben dem Gesamteinkauf ist er nun auch für das Supply Chain Management (Logistik) verantwortlich.
Der Aufsichtsrat der I&M Interbaustoff hat eine Veränderung der Führungsstruktur der Kooperation beschlossen. Ulrich Wolf ist seit 1. Oktober 2005 alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer und ab dem 1. Januar 2006 Vorsitzender der Geschäftsführung. Er folgt Dr. Guido Roedig nach, der zu diesem Zeitpunkt ausscheidet.Ebenfalls zum 1. Oktober übernahm Jörg Hoffmann den Geschäftsbereich von Helmut Bechtold und ist nun alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer. Bechtold ist ab Oktober zuständig für die betriebswirtschaftliche Beratung der Gesellschafter.
Raab Karcher meldet Veränderungen in der Führungsspitze: Jean-Dominique Gregoire (41), der bereits seit 1. Juni das Finanzressort des Baustoffhandelsunternehmens leitet, ist Anfang Oktober zum Geschäftsführer bestellt worden. Der neue Direktor Finanzen und Administration folgt Peter Marut nach, der im April zu Saint-Gobain Oberland gewechselt ist. Die Leitung der Sparte Fliese übernimmt zum 1. November Christoph Stoos (42). Die Sparte Sanitär wird künftig von Peter Böttcher geleitet.
Thomas Hasenclever ist seit dem 1. Oktober 2005 bei Obi in Wermelskirchen für Sourcing und Import tätig. Hasenclever hatte als der letzte deutsche Mitarbeiter, der vor fünf Jahren zu dem amerikanischen Baumarktriesen Home Depot wechselte, Ende August 2005 das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Hasenclever war dort als Global Sourcing Merchant tätig. Home Depot hatte vor fünf Jahren deutsche Mitarbeiter rekrutiert, um die Expansion nach Europa vorzubereiten. Nach einem Wechsel an der Spitze hatten die meisten jedoch nach kurzer Zeit das Unternehmen wieder verlassen.
Jürgen David zeichnet seit 20. September dieses…
Zur Startseite
Lesen Sie auch