diy plus

Internet aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Anteil der VoIP-Nutzer an der Bevölkerung stagniert
Der Anteil der Internet-Nutzer an der deutschen Gesamtbevölkerung über 18 Jahren lag zum Ende des dritten Quartals 2006 bei 66 Prozent. Das sind zwei Prozentpunkte mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das geht aus einer jüngst in Mannheim veröffentlichten Studie der Forschungsgruppe Wahlen Online hervor.
Elf Prozent aller Deutschen nutzen dabei das Internet bereits zum telefonieren. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Anteil somit nur um ein Prozentpunkt erhöht. Es sind insbesondere die Jüngeren, die weltweit kostenlos oder zu geringem Entgelt über das Internet telefonieren. Mit steigendem Alter sinkt dagegen das Interesse: So verwendet jeder Fünfte zwischen 18 und 24 Jahren VoIP, aber nur jeder Zehnte zwischen 50 und 59 Jahren, beziehungsweise jeder Fünfundzwanzigste ab 60 Jahren.
Wesentliche Veränderungen im Nutzungsverhalten stellten die Marktforscher nicht fest: 69 Prozent der Internet-Nutzer stellten online Preisvergleiche an, 60 Prozent kauften Produkte sowie Dienstleistungen über das Internet und 50 Prozent tätigen Bankgeschäfte online. Rund ein Drittel rief Politiknachrichten (35 Prozent) oder Wirtschafts-/Börsennachrichten (30 Prozent) ab, 28 Prozent informierten über Versicherungen. 16 Prozent nutzen VoIP.
Seit Jahresbeginn 2006 liegt der Anteil der Männer mit Internet-Zugang bei 73 Prozent. Bei den Frauen sind es 60 Prozent, hier trat seit dem letzten Quartal keine Veränderung ein. Nach wie vor haben immer noch deutlich mehr westdeutsche (68 Prozent) als ostdeutsche Erwachsene (59 Prozent) einen Zugang.
Innerhalb der verschiedenen Altersgruppen hat sich der Anteil der Nutzer mittlerweile stark angeglichen, lediglich die über 60-Jährigen sind unterrepräsentiert: Während zwei Drittel aller Deutschen ab 18 Jahren das Internet nutzen, ist es bei den Menschen ab 60 Jahren erst ein Drittel. In allen Altersgruppen bis 59 Jahren nutzen drei Viertel oder mehr das Internet.
Die formale Bildung ist nach wie vor ein zentrales Merkmal für die Internet-Affinität. Von Befragten mit Hauptschulabschluss ohne Lehre verfügt lediglich ein Viertel (26 Prozent) über eine Online-Anbindung und auch unter Hauptschulabsolventen mit Lehre sind es unterdurchschnittliche 45 Prozent. Ähnlich wie in der Gesamtheit nutzen 69 Prozent der Deutschen mit mittlerer Reife das Internet. Überrepräsentiert sind hingegen die Deutschen mit Hochschulreife: Von diesen haben 85 Prozent Zugang zum Internet.
Mit höherer beruflicher…
Zur Startseite
Lesen Sie auch