diy plus

Wachsen mit neuen Kunden

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Das Jahr 2005 war für Siegel zunächst ein Wechselbad der Gefühle. Während das erste Halbjahr noch schleppend anlief, war das zweite extrem positiv. „Ein Schwung“, so Milan Strmecki, seit November 2005 Geschäftsführer bei Siegel, „den wir auch mit in das Jahr 2006 nehmen konnten.“ Entsprechend sieht er diesem Jahr auch mit großer Zuversicht entgegen und rechnet mit deutlich steigenden Umsätzen. Gerade darin, dass sich die Strukturen beim Einkauf der Zielgruppen des Herstellers wieder heterogener gestalten als in der Vergangenheit, sieht er große Herausforderungen insbesondere auf das Vertriebsteam zukommen. „Kompetenz, Arbeitsmethodik und auch die Ausstattung muss deshalb stimmen“, beschreibt der Geschäftsführer eines der Aufgabenfelder für dieses Jahr. Noch effizienter und produktiver will man werden; und dazu zählen auch Investitionen in die EDV und die weitere Automatisierung der Produktion in Jettingen. „Wir wollen weiter expandieren mit neuen Kunden“, betont Strmecki und verweist auf den Export. Hier liegt die Quote inzwischen über 50 Prozent (2000 noch 25 Prozent), dank einem inzwischen engen Netz aus Niederlassungen (Polen, Österreich, Tschechien, Slowakei) und Partnerunternehmen in zahlreichen weiteren Ländern Europas und in Übersee. „Bis 2008“, blickt Strmecki in die Zukunft, „wollen wir den Exportanteil auf 70 Prozent erhöht haben.“ Hintergrund ist auch der geplante Ausbau der Produktion in Polen, wo künftig verstärkt lohnintensive Arbeiten durchgeführt werden sollen.
Die zentralen Angebotsbereiche von Siegel sind Einkaufswägen sowie Produkte rund um Warenpräsentation, Kundenführung und Leitsysteme (inklusive Systemen zur Messung von Kundenfrequenzen). Dazu kommt Sicherungstechnik und Service.
Gegründet wurde das Unternehmen als Wanzl & Siegel 1948 in Leipheim. Seit 1955 dann ging die Familie ihre eigenen Wege. 1985 wurde der Standort Jettingen-Scheppach in Betrieb genommen, wo heute die meisten Unternehmensteile konzentriert sind und seit 2003 sich auch der Hauptsitz des Unternehmens befindet.
2005 wurde die Unternehmengruppe, die heute 410 Mitarbeiter beschäftigt,  komplett strategisch neu ausgerichtet. Die Firmengruppe wurde internationalisiert über die Holding Siegel Group S.A. Lugano in der Schweiz.
Außerdem wurde ein neuer Unternehmenszweig aufgebaut, die „All4retail“. Hier wird moderne RFID-Technologie mit dem Know-how von Einkaufswägen und Shop-Management verbunden. Die Einkaufswägen werden dabei mit entsprechenden Chips ausgestattet, die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch