diy plus

Zunehmend heiter

Die Entwicklung bei Bodenbelägen ist heterogen. Während Laminat weiter wächst, geht Parkett leicht zurück. Bei Teppichen scheint dagegen nach langen Jahren des Rückgangs ein leichter Aufwärtstrend einzusetzen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Laminatbodenmarkt wächst weiter. Die Statistik des EPLF (Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V.) weist für das Jahr 2005 erneut Absatzsteigerungen auf – wenngleich nur in ausgewählten Märkten. Während sich der westeuropäische Markt auf dem Vorjahresniveau einpendelte, konnten in Osteuropa und Nordamerika gute Zuwachsraten erzielt werden. Aber auch der südamerikanische Markt entwickelt sich, so der Verband, positiv. Dieser galt bislang eher als Stiefkind unter den Absatzmärkten für Laminat. Deutschland ist mit 84 Mio. m² (damit blieb der Markt nach einem dramatischen Sprung 2004 gemessen 2003 in 2005 gemessen am Vorjahr konstant) nach wie vor weltweit der größte Einzelmarkt für Laminatfußböden, gefolgt von dem US-amerikanischen, dem englischen und dem französischen Markt. Unter den osteuropäischen Märkten sind insbesondere Polen, die Russische Föderation, Rumänien und Ungarn hervorzuheben. Für 2006 rechnet der EPLF mit weiter steigenden Absätzen vor allem durch Innovationen wie direkt bedruckte Oberflächen. Dabei handelt es sich um eine Technik, die bereits in der Möbelfertigung angewendet wird und nun auch die technologische Reife für den Einsatz bei Bodenbelägen aufweist. EPLF-Arbeitsschwerpunkte für 2006 sollen insbesondere die Fortsetzung der Normierungsarbeit und die weitere Förderung des Images des Laminatfußbodens sein.
Kork wird gefördert
Das Volumen des Gesamtmarktes bei Kork-Bodenbelägen konnte 2005 mit 6,5 Mio. m² konstant gehalten werden. Das wertet der Deutsche Kork-Verband e.V. angesichts der schwierigen Wirtschaftslage als Erfolg. Gerade im zweiten Quartal habe sich die politische Unsicherheit im Markt bemerkbar gemacht. Deutlich spürbar seien inzwischen jedoch die positiven Impulse des vierten Quartals 2005, die den Verband für 2006 ein Wachstum erwarten lassen. Auch bei der sehr positiven Absatzentwicklung im Bereich Kork-Fertigparkett rechnet der Verband mit einer Fortsetzung des positiven Trends. Grundsätzlich geht der Verband auf der Grundlage einer Marktstudie davon aus, dass Kork-Bodenbeläge ein sehr positives Image haben. Weiter gefördert werden soll der Absatz von Kork durch eine Werbekampagne für Kork-Bodenbeläge, die den Wert und die Emotion rund um das Produkt zum Inhalt haben soll.
Textile Bodenbeläge wieder im Plus
Vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Situation und der Entwicklung der Deutschen Heimtextil-Industrie allgemein, insbesondere aber auch angesichts der rückläufigen Nachfrage nach…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch