diy plus

Bio.-chem. Produkte – Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Bio.-chem. Produkte – Neuheiten (PDF-Datei)
Wirken schneller und länger
Die neuen Compo Axoris Insekten-frei Quick-Sticks und das neue Compo Axoris Insekten-frei Quick-Granulat wirken, versichert der Hersteller, schneller und länger als vergleichbare Produkte. Sie werden für die Bekämpfung von Blattläusen, Thripsen, Zikaden, Schildläusen, Weißen Fliegen und Wollläusen an Zimmer-, Balkon-, Terrassen- und Gewächshauspflanzen eingesetzt. Bereits ein bis zwei Tage nach der Anwendung sind den Angaben zufolge in der Regel 70 Prozent aller Blattläuse abgetötet. Die Wirkungsdauer hält über einen Zeitraum von bis zu 16 Wochen und länger an. Verantwortlich dafür ist der neue Wirkstoff Thiamethoxam. Gleichzeitig sorgt Dünger für eine Kräftigung der Pflanzen.
www.compo.de
Kleiner und handlicher
Euflor setzt in der kommenden Saison in seinem Erdensortiment auch auf die wachsende Nachfrage nach kleineren Gebindegrößen zur Platzierung im Indoor-Bereich. Die starken Umsatzträger sind, so das Unternehmen, nun auch in kleineren Folienbeuteln erhältlich. So sollen dem Verbraucher auch Mengen angeboten werden, die beim Einpflanzen oder Umtopfen eine bequeme Handhabung ermöglichen. Besonders hebt der Anbieter die Blumenerden im 5- und 10-Liter-Beutel hervor, Planta-Rhodo, die Moorbeetpflanzenerde im 10-Liter-Gebinde, sowie die Citruserde im 10-Liter-Beutel. Alle Kleinerdenpackungen bis 10 Liter sind in Viertelcontainern erhältlich.
www.euflor.de
Bis in die Wurzel
Selbst schwer bekämpfbare Unkräuter können, versichert Scotts Celaflor, mit dem neuen Roundup Speed besonders schnell und nachhaltig vernichtet werden. Dazu zählen insbesondere Giersch, Disteln, Winden, Brennnesseln und Quecken. Das nicht bienengefährliche Mittel wirke wurzeltief und beuge dadurch dem Wiederaustrieb des Unkrauts auf lange Sicht vor. Es arbeitet mit der exklusiven Kombination zweier Wirkstoffe: Während Glyphosat für eine nachhaltige und wurzeltiefe Wirkung sorgen soll, ist Pelargonsäure, die die Pflanze gleichsam „öffnet“, für die Wirkgeschwindigkeit verantwortlich. Das Produkt wird in einer gebrauchsfertigen Sprühflasche angeboten. Die grüne Blattmasse des Unkrauts wird wahlweise mit einem Strahl oder mit Schaum besprüht.
www.celaflor.de
Substrat für den Torftopf
Zur Ergänzung der Torftöpfe unter der Marke Jiffy stellt Romberg die neu entwickelten Quick-Mix-Substrattabletten vor. Diese Tabletten stellen, ist man bei dem Anbieter überzeugt, durch ihre Bestandteile Weißtorf und Kokosfaser das ideale…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch