Erstes Quartal 2021

Farben und Lacke weltweit stark nachgefragt

Die Nachfrage bei Bautenfarben ist volumenbezogen um 22 Prozent gestiegen. Bildunterschrift anzeigen
Die Nachfrage bei Bautenfarben ist volumenbezogen um 22 Prozent gestiegen. 
16.06.2021

Der weltweite Markt für Farben und Lacke verzeichnete laut dem Marktforschungsinstitut Chem Research im ersten Quartal 2021 ein Wachstum von 14 Prozent, nachdem der Markt im gleichen Zeitraum 2020 um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr geschrumpft war. Volumenbezogen ist die Nachfrage bei den Bautenfarben um 22 Prozent gestiegen, getragen durch einen Bau-Boom in China und den USA, aber auch eine hohe DIY-Aktivität in vielen Ländern Europas und Nordamerika. Hinzu kam eine außerordentliche Auffüllung der Lagerbestände in den Handelskanälen, da diese einerseits durch die hohe Nachfrage im Gesamtjahr 2020 stark reduziert waren, andererseits angekündigte Preiserhöhungen für das zweite Quartal 2021 zu Sondereinkäufen geführt haben.

Die Industrielacke verzeichneten ein Volumen-Wachstum von 5 Prozent. Im ersten Quartal 2020 war der Markt um 6 Prozent zurückgegangen. Während Teile des Marktes in Asien bereits im ersten Quartal 2020 durch die Pandemie negativ beeinflusst waren, verzeichnete der europäische und nordamerikanische Markt noch eine stabile, leicht wachsende Entwicklung. Dementsprechend sind im ersten Quartal 2021 insbesondere die Märkte in China und Indien stark gewachsen, Europa verzeichnete ein leichtes Wachstum und Nordamerika wies sogar ein leichtes Minus auf.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch