Erstes Quartal 2021

Top 11 Hersteller von Farben und Lacken entwickeln sich unterschiedlich

Manche Farbenhersteller profitierten vom Bau- und Renovierungsboom.  Bildunterschrift anzeigen
Manche Farbenhersteller profitierten vom Bau- und Renovierungsboom.  
25.06.2021

Die Top 11 der globalen Hersteller von Farben und Lacken verzeichneten im ersten Quartal 2021 volumenbezogen sehr unterschiedliche Wachstumsraten, wie Chem Research berichtet. Ursächlich hierfür sind laut Mitteilung der Marktforscher der Mix zwischen Bautenfarben und Industrielacken und die regionalen Schwerpunkte der Unternehmen sowie die Akquisitionstätigkeiten der Hersteller.

Akzo Nobel wächst zweistellig

Akzo Nobel und Masco wuchsen im hohen zweistelligen Bereich. Masco habe vom Bau- und Renovierungsboom in den USA profitiert, Akzo Nobel mit einem hohen Anteil Bautenfarben und einem signifikanten Geschäft in Asien habe ebenfalls diese globalen Trends genutzt, so Chem Research. Nippon Paint und Asian Paint verzeichneten im ersten Quartal volumenbezogen die höchsten Zuwächse. Eine starke regionale Ausrichtung auf Asien und ein hoher Anteil im Segment Bautenfarben sind nach Einschätzung des Marktforschungsinstituts die Basis dieses Wachstums. Beide Unternehmen übertrafen damit auch deutlich ihre Absatzmengen aus dem ersten Quartal 2019. Die übrigen Unternehmen wuchsen volumenbezogen im einstelligen Bereich. Das Wachstum von PPG ist laut Chem Research zu mehr als 25 Prozent durch Akquisitionen geprägt. RPM wies als einziges Unternehmen ein negatives Wachstum aus.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch