diy plus

Industrie aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
Download: Industrie aktuell (PDF-Datei) Kunststoff im Plus Auf knapp 50 Mrd. € hat die kunststoffverarbeitende Industrie aktuellen Hochrechnungen zufolge ihren Umsatz 2006 erhöht. Bis einschließlich November gab es ein Umsatzplus von 10,1 Prozent, heißt es in einer Mitteilung zur Konsumgütermesse Ambiente. Besonders positiv entwickelten sich den Angaben zufolge Platten, Folien, Profile und Baubedarfsartikel mit einem Plus von 12,4 Prozent beziehungsweise 10,2 Prozent. Verpackungsmittel, Konsumprodukte und technische Teile blieben leicht hinter diesen Werten zurück. Gut organisiert Im Rahmen eines deutschlandweiten Benchmark-Projektes wurde die Hettich-Gruppe, Kirchlengern, mit dem Office Excellence Award 2006 ausgezeichnet. Wie schon im Vorjahr erreichte den ersten Platz der Ludwigsburger Automobilzulieferer Mann und Hummel; der zweite Platz ging an die Hettich-Gruppe. Vergeben wird die Auszeichnung von der Macils Management-Centrum GmbH, Stuttgart. Gemeinsamer Termin Die beiden Frankfurter Konsumgütermessen Tendence Life-style und Collectione Preview Spring + Summer finden ab dem kommenden Jahr parallel zueinander statt, konkret vom 4. bis zum 8. Juli 2008. Damit rückt die Tendence um rund sechs Wochen nach vorne. Als Grund nennt Messegeschäftsführer Dr. Michael Peters, dass sich die Orderrhythmen im Handel in den vergangenen Jahren immer weiter nach vorne verlagert haben. Aufschwung angekommen Die Sievert Baustoffgruppe, Osnabrück, konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr den Umsatz von 330 Mio. € (2005) auf 347 Mio. € (2006) steigern. Auch das Ergebnis habe sich, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, in einem „oberen einstelligen Millionenbereich“ verbessert. Dabei konnten allerdings nicht alle Marktsegmente, in denen das Unternehmen tätig ist, von der konjunkturellen Erholung profitieren. Der Trockenmörtelbereich mit Quick-mix konnte dagegen trotz eines schwachen ersten Quartals positiv abschließen. Jahr der Superlative Kärcher hat im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von 1,254 Mrd. € erzielt (plus 13 Prozent). Damit konnte der Reinigungsspezialist aus Winnenden den höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Gleichzeitig seien auch so viele Geräte verkauft worden wie noch nie. 6,07 Mio. Geräte brachte der Hersteller unter die Leute. An dem Erfolg seien alle Vertriebsregionen (Europa, Amerika, Asien/Pazifik) beteiligt gewesen, heißt es weiter. Besonders gewachsen aber sei Osteuropa…
Zur Startseite
Lesen Sie auch