diy plus

Internet aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Internet aktuell (PDF-Datei)
Innenarchitekturportal mit Kooperation mit Brigitte und Toom Baumärkten Einjähriges Online-Jubiläum feiert zur Zeit das Innenarchitekturportal Roomsunited. Aktuell stehen 60 von professionellen Innenarchitekten entworfene Wohnwelten auf www.roomsunited.com zum Nachplanen bereit. Kooperationen mit unterschiedlichen Medienpartnern sorgten, so das Unternehmen, für einen wachsenden Bekanntheitsgrad. Jüngste Kooperationspartnerin ist seit Februar 2007 die Zeitschrift „Brigitte“. Die „Brigitte“-Leserinnen können u. a. alle im Heft vorgestellten Wohnwelten in einem eigenen Showroom auf roomsunited.com nachplanen. Mit Toom Baumarkt hat auch ein erster Handelspartner ein eigenes virtuelles Showroom bei roomsunited eröffnet. Alle Produkte, die hier gezeigt werden, sind über die Toom-Baumärkte erhältlich. Darüber hinaus sind nach Unternehmensangaben Showrooms anderer Handelspartner in Planung. In diesem Zusammenhang ist auch die Installation von Terminals mit dem Roomsunited-Planer am POS vorgesehen. Aus den jeweiligen Wohnwelten können Verkaufsmitarbeiter dann vor Ort Wohnlösungen für ihre Kunden entwickeln. Hier ergibt sich ein Ansatz für Kooperationen von Baumärkten und Möbelhäusern, deren sich ergänzende Sortimente in gemeinsamen Wohnwelten vermarktet werden können. Beim Angebot auf roomsunited soll in Zukunft das Thema „Selbermachen“ eine größere Rolle spielen. Die praktischen Do-It-Yourself Nachbauanleitungen werden zunehmend durch instruktive Schritt-für-Schritt-Videos ergänzt. Erste Filme zum Thema „Verlegung eines Laminatbodens“ stehen bereits online. Hinter dem Innenarchitektur-Portal Roomsunited steckt das Team von Innenarchitekten, Designern und Marketing- und Vertriebsprofis der D’MEK GmbH. Das Berliner Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Innenarchitektur-Dienstleistungen für einen breiten Markt anzubieten. Auf vielen Kanälen Im Jahr 2007 wird sich der Trend zum Multi-Channel-Vertrieb fortsetzen. Diese Prognose stellt das Softwarehaus Channel-Advisor. Das Unternehmen rechnet damit, dass es auf den wichtigen Online-Märkten in Folge der Mehrwertsteuererhöhung zu überproportionalen Preissteigerungen kommt. Klassische Preisschwellen wie 9,99 € könnten nicht mehr gehalten werden.
Zur Startseite
Lesen Sie auch