diy plus

Der kooperierte Raubfisch

Die Mitglieder der EMV-Profi trafen sich zur 17. Gesellschafterversammlung – selbstbewusst und mit erstaunlich guten Zahlen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Rund drei Tage trafen sich die EMV-Profi-Mitglieder erneut in Frankenthal bei Worms zu einem Tagungs- und Informationsprogramm: Neben der inzwischen 17. Gesellschafterversammlung am 7. November stellten sich am Folgetag über 90 Lieferanten im Rahmen des Handelsforums vor. Bereits am 6. November konnten sich die Mitglieder auf dem Dienstleistungsforum über das zentrale Dienstleistungspaket und die Spezialservices für Marketing und Werbung, EDV und Vertriebsunterstützung informieren.Die augenfälligste Innovation war dabei zweifellos das neue Sinnbild für die über 270 sogenannten „High Professionals“ der DIY-Branche: Der EMV-Profi Hai als schlagkräftige Summe aus freien Unternehmern mit Biss. Das bestens gelaunte Kooperations-Logo soll künftig als Leitmotiv bei zahlreichen Informations- und Werbemitteln eingesetzt werden.Objektive Gründe für Optimismus und Selbstbewusstsein gibt es genug, wie Geschäftsführer Jürgen Knocks im Rahmen seiner Eröffnungsrede erläuterte: Die Verbundgruppe habe sich, so Knocks, seit ihrer Gründung jedes Jahr über dem Branchendurchschnitt entwickelt (siehe Grafik unten). Das kumulierte Umsatzvolumen erreichte per 30. September ein Plus von satten 15,14 Prozent und stieg damit auf 505 Mio. †. Mit bis dato sieben neuen Gesellschaftern und Partnern und zwei weiteren Filialeröffnungen wuchs die Verbundgruppe aus Lage damit auf 274 Märkte. Gewachsen seien, so Knocks weiter, aber nicht nur die Zahl der Mitglieder und das Zentralregulierungsvolumen, sondern vor allem der Ertrag, der auch 2007 vollständig an die Mitglieder ausgeschüttet werde.Wachsen wird künftig erneut das EMV-Profi Eigenmarkenprogramm, das in zwei Preis-Qualitätsstufen mittlerweile alle DIY-Eckartikel abdeckt. Im Bereich Marketing und Werbung hätten sich, so Knocks, die 2007 eingeführten problemlösungsorientierten Verbrauchermaßnahmen sehr gut bewährt: Das „Nicht vergessen“-Konzept dient der gezielten Vermarktung von Komplementärartikeln am POS; mit dem „Spar-Tipp der Woche“ sollen die EMV-Profi-Märkte ihre Preiskompetenz mit Aktionsartikeln unter Beweis stellen. Der frisch überarbeitete Internetauftritt schafft einen hohen Wiedererkennungseffekt aller übriger Marketingtools. Mit nur wenigen Klicks können die Mitglieder beispielsweise auf Wunsch die Inhalte der jeweiligen Prospekte auf die mitgliedseigenen Websites übernehmen. Und ab 2008 informiert ein rund 20 Info-Folder umfassendes „Heimwerker-Tipp-Programm“ die Kunden über alle wichtigen Arbeitsschritte und Produkte…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch