diy plus

Sicher gebunkert

Für die Sicherung kleiner und diebstahlgefährdeter Produkte im Baumarkt bietet Vensafe eine
effektive Lösung.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Sicher gebunkert (PDF-Datei)
Inventurdifferenzen sind für den Handel ein konstantes Ärgernis. Jährlich fließen deshalb rund 0,3 Prozent des Umsatzes in diebstahlreduzierende Maßnahmen. Zum Einsatz kommen hier Detektive und Kameras ebenso wie spezielle Warensicherungen und Verpackungen, aber auch zunehmend Automaten. Auch die Bau- und Heimwerkermärkte haben diese Möglichkeit der Diebstahlprävention inzwischen erkannt und experimentieren damit, diebstahlgefährdete Produkte über Automaten anzubieten. Die Methode ist dabei denkbar einfach. Der Kunde sucht sich das Produkt seiner Wahl aus, bezahlt es an der Kasse und erhält dafür eine Art Bon oder Produktkarte. Damit geht er zum Automaten und kann dann dort sein Produkt abfragen. Die deaktivierte und mehrfach wiederverwendbare Karte hinterlässt der Kunde in einem dafür vorgesehenen Fach. Ein Problem, das an dieser Stelle ins Auge springt, nämlich die Rückgabe der Karten, funktioniert in Wirklichkeit reibungslos. „Mit der Rückgabe der Karten haben wir in der Praxis keinerlei Problem“, so der Geschäftsführer von Vensafe, Constantin Joannou-Römer. „Die Kunden geben ganz mehrheitlich die Karten zuverlässig wieder zurück.“ Sein Unternehmen testet Automaten dieser Art derzeit in verschiedenen deutschen Baumärkten. Das derzeit aktuelle Produkt ist der „Zervio Master/Extra“, eine Weiterentwicklung des seit langem bewährten „Vensafe Maxx“. Der „Zervio“, so Joannou-Römer, zeichnet sich besonders aus durch seine sehr hohe Kapazität auf kleinster Stellfläche. Konkret benötigt das Produkt eine Stellfläche von 0,81 m². Er ist 90 cm breit, 91cm tief, 192,5 cm hoch und wiegt 165 kg. Je nach Ausführung fast der Automat 80 Produkte bzw. 1.600 Artikel. Zudem ist er erweiterbar auf 240 Produkte bzw. 4.800 Artikel. Ausgestattet ist es mit Touchscreen oder Flatscreen mit Bedienerfunktion am Ausgabegerät. Das Menü gibt unter anderem Auskunft über die Anzahl der Produkte pro Schacht und der Verkäufe pro Kasse. Optional kann per SMS darüber informiert werden, ob beispielsweise ein Nachfüllen notwendig ist oder wie hoch der aktuelle Bestand ist. Bereits im Einsatz befindet sich der „Zervio“ für Produktgruppen wie Tabakwaren, Rasierklingen, Kondome und Druckerpatronen im LEH, Discounter, in Drogerie- und Elektromärkten und neuerdings eben auch in Baumärkten. Hier lassen sich unter anderem kleine teure Werkzeuge, Akkus oder hochwertige Schleifscheiben absichern. Die Vensafe GmbH ist eine Tochter der norwegischen Vensafe ASA, die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch