diy plus

Handel Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Baumärkte behaupten sich Der BHB schätzt, dass der Umsatz der Baumärkte in Deutschland auf bereinigter Fläche im Jahr 2009 zwischen 0,5 und ein Prozent gewachsen ist. Allein im Dezember hätten, so der Verband, kauffreudige Kunden für ein Umsatzplus von etwa drei Prozent gesorgt, wie eine aktuelle Mitgliederbefragung des Verbandes ergab. Damit bleibt die Baumarktbranche auch im vierten Quartal verschont von rezessionsbedingten Einbußen, wie sie in vielen anderen Einzelhandelsbranchen auftreten. Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2009 werden Anfang März veröffentlicht, wenn das BHB/GfK-Panel für Dezember vorliegt. Wechselwillige Verbraucher Vier Fünftel der Deutschen sprechen mit anderen über schlech-te Erfahrungen als Kunde (82 Prozent). Generell waren die Verbraucher im Jahr der Wirtschaftskrise so unzufrieden mit der Qualität des Kundenservices wie noch nie, hat die Unternehmensberatung Accenture in einer Befragung in mehreren Ländern ermittelt. Zwei Drittel der deutschen Verbraucher (64 Prozent) haben mindestens einen Anbieter wegen mangelhafter Servicequalität verlassen. Besonders betroffen vom Kundenschwund ist der Einzelhandel. In den Industrieländern haben die Unternehmen im Schnitt jeden dritten Kunden verloren. Außenumsatz gesteigert EMV-Profi steigerte auch im elften Jahr nach seiner Gründung Umsatz und Ertrag. Der Außenumsatz wuchs nach Angaben der Zentrale in Lage um rund sechs Prozent auf 729 Mio. €. Die Anzahl der Mitgliedsfirmen ist von 282 im Jahr 2008 auf 297 im Jahr 2009 gestiegen. Migros mit Obi im Plus Die Schweizer Migros-Gruppe hat mit ihren Obi-Märkten im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben ein Umsatzplus von 7,1 Prozent erzielt. Das Unternehmen ist an zehn Obi-Standorten beteiligt. Im DIY-Handel ist Migros außerdem mit der Vertriebslinie Do it + Garden aktiv. Knapp verfehlt Die Einzelhandelssparte der deutschen Kooperation Eurobaustoff hat im vergangenen Jahr um 5,34 Prozent zugelegt. Dieses Plus erzielten die Eurobaustoff-Fachhändler hauptsächlich in den Produktbereichen Maschinen und Werkzeuge, Farben und Gartenmöbel mit zweistelligen Umsatzzuwächsen. Auch die Sparte Fliesen/Naturstein konnte mit einem Plus von 2,6 Prozent besser abschließen als die anderen Vertriebswege der Kooperation. Dagegen verzeichnete der Großhandel ein Umsatzminus von 0,87 Prozent. Der gesamte Außenumsatz der Eurobaustoff belief sich auf rund 9,5 Mrd. €. Baustoffhandel verliert Umsatz Die deutschen Baustoffhändler haben das Jahr 2009 mit einem…
Zur Startseite
Lesen Sie auch