diy plus

Anlauf zum Jubiläum

Gardena beansprucht einen Marktanteil von 36 Prozent. Zum 50. Geburtstag legt das Marketing noch einen drauf, zum Beispiel mit TV-Werbung und einem Shop-in-Shop System.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
In den für das eigene Geschäft relevanten Produktgruppen hat Gardena, Ulm, seinen wertmäßigen Marktanteil im vergangenen Jahr (Stand: Oktober) auf 36,3 Prozent gesteigert. Im Jahr 2009 waren es noch 34,0 Prozent, teilt das Unternehmen unter Berufung auf das GfK-Panel (ohne Motoristen) mit. Während der Markt mengenmäßig um 1,2 Prozent gewachsen ist, hat die Tochter des schwedischen Husqvarna-Konzerns um 6,9 Prozent zugelegt. Wertmäßig hat das Unternehmen mit einem Plus von 7,3 Prozent das Marktwachstum von 4,4 Prozent bezogen auf Januar bis Oktober übertroffen. „Wir haben uns deutlich besser entwickelt als der Markt“, fasst Vertriebsleiter Andreas Kuhrt das Ergebnis zusammen. Besonders stark hat das Unternehmen im Markt für Rasenpflege, der insgesamt witterungsbedingt geschrumpft ist, zugelegt und den Marktanteil auf 15 Prozent (Menge) beziehungsweise 17 Prozent (Wert) gesteigert. Zwei Jahre zuvor waren es noch jeweils sechs Prozent gewesen. Ein wichtiger Grund dafür ist das Segment Elektrorasenmäher, das sich im selben Zeitraum von drei auf 15 Prozent Marktanteil hochgearbeitet hat. Dass der meistverkaufte Elektromäher 2010 ein Modell von Gardena ist – „wer hätte das gedacht“, freut sich Kuhrt. Zugewinne gab es auch im Segment der Akku-Gartengeräte. Hier weisen die GfK-Zahlen Gardena als führenden Anbieter bezogen auf die Menge mit einem Anteil von 33 Prozent aus; wertmäßig belegt die Marke mit einem Marktanteil von 32 Prozent und damit einem Abstand von acht Prozentpunkten zur Nummer eins den zweiten Platz. Klar gehalten hat Gardena seinen Vorsprung in anderen Segmenten. Bei der Baumpflege ist man mit wertmäßig 44 Prozent klar Marktführer – mit Produkten, für die der Verbraucher gute Preise zahlt: Mengenmäßig liegt der Anteil bei 33 Prozent, was ebenfalls Platz eins bedeutet. Ähnlich, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt, sieht es bei den einteiligen Gartengeräten mit einem Marktanteil nach Wert in Höhe von 25 Prozent aus. Noch nicht voll niedergeschlagen hat sich in den bislang präsentierten Zahlen das Wintergeschäft, das Kuhrts Angaben zufolge außerordentlich gut gelaufen ist. Die nun schon in der zweiten Saison angebotenen Wintergeräte bezeichnete er als einen Verkaufserfolg. Wie geht es in dieser Saison weiter? Unter anderem zwei Themen beschäftigen die Ulmer. Da ist zum einen das 50. Jubiläum von Gardena, das dem Mutterkonzern Husqvarna eine TV-Kampagne wert ist. Zwei Produktspots werden in zwei Schaltungszeiträumen, so genannten Flights, im April und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch