diy plus

Baumarktplanungen 2011

Folgende Neuplanungen (rund 70) bzw. Erweiterungsmaßnahmen sind schon jetzt bei den Unternehmen bekannt:
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Bauhaus: Das ganze Jahr ist inzwischen mit Maßnahmen für Umbauten und Erweiterungen ausgebucht. Dazu kommen neue Niederlassungen in Deutschland z. B. in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Flensburg, München und Saarbrücken. Zusätzlich stehen Neuplanungen in anderen europäischen Ländern u. a. in Bulgarien, Dänemark, Finnland, Kroatien (Split), Norwegen, Österreich (Graz, Steyr, Wien), Schweden (Stockholm), Schweiz (Mels), Spanien (Barcelona), Tschechien, Ungarn und der Türkei (Istanbul) auf der Agenda. Baywa: Großflächige Neubauten von Bau- & Gartenmärkten stehen in Aalen und Aschaffenburg auf dem Terminplan. EMV-Profi: Im weiteren Jahresverlauf sind bisher zwei Eröffnungen und zwei Erweiterungen in Deutschland vorgesehen. Eurobaustoff: Bis März sollen die Umbauarbeiten bei Leymann in Twistringen auf bestehender Fläche fertiggestellt werden. In der ersten Jahreshälfte sollen Neubauten in Erding und Neusiedl (Österreich) eingerichtet werden. Zudem stehen größere Erweiterungen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein auf der Planungsliste. Globus: In Berlin-Lichtenberg kommt ein Markt mit rund 17.500 m² Gesamtverkaufsfläche und im tschechischen Havirov entsteht ein SB-Warenhaus mit großer Baumarktabteilung. Hellweg: Insgesamt sollen drei bis vier Neueröffnungen kommen. Ob darunter der Markt in Dortmund, Zeche Crone, sein wird oder ob dieser erst 2012 kommt, wird der Baufortschritt zeigen. Zusätzlich laufen die Umbauarbeiten bei der Niederlassung in Bad Salzuflen. Hornbach: Im Inland wird der Markt in Sinsheim verwirklicht. In den nächsten Jahren soll wieder verstärkt investiert werden: Niederlande, Rumänien, Schweden (mittelfristig bis zu zehn), die Schweiz (mittelfristig insgesamt zehn), Slowakei (mittelfristig bis zu sechs) und Tschechien (Ostrava, Pilsen). Krämer: Bisher sind acht inländische Baumaßnahmen geplant. Die Standorte liegen sowohl im Norden (Edewecht) als auch im Osten (Clausthal-Zellerfeld) und im Süden (Eltville). Außerdem stehen Umbauten bei zwei Gesellschaftern in Österreich auf dem Plan. Zudem hat man im Januar den ersten Partner in Luxemburg gewonnen. NBB: Vorgesehen ist bisher eine Erweiterung in Bayern. Obi: In den nächsten zwei Jahren soll die nationale und internationale Expansion in Europa weiter vorangetrieben werden. Insgesamt stehen 2011 und 2012 etwa 25-30 Standorte auf der Agenda. In Deutschland plant man 2011 insgesamt acht Eröffnungen, davon eine Verlagerung. Neueröffnungen kommen z. B. in Bonn, Düren…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch