diy plus

Auf dem Weg zur Marke

Wenko ist in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Unternehmen mit rund 300 Mitarbeitern gewachsen. Vor allem auf internationalen Märkten will man künftig verstärkt Chancen nutzen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Sie ist jemand, die durchaus zu polarisieren versteht, die „natürlich“ blonde Daniela Katzenberger. Dennoch, oder vielleicht gerade deshalb, setzt Wenko aus Hilden auf die kesse Prinzessin mit dem herben Charme als Testimonial und ist damit gut gefahren. „Die Rückmeldungen aus dem Handel waren phänomenal“, sagt Vertriebsleiter International, Niklas Köllner. „Inzwischen sind wir deshalb richtig heiß geworden auf Lizenzgeschäfte.“ Zu haben ist derzeit beispielsweise eine Bad-Accessoires-Serie in Weiß mit aufgedrucktem Katzenberger-Logo. Diese zählt 14 Artikel, darunter Seifenspender, Zahnputzbecher, Seifenschalen oder ein beleuchteter Spiegel. Zu haben ist aber auch das sogenannte „Katzenklo“, ein WC-Sitz aus Duroplast, auf dessen Oberseite ebenfalls das pinke Katzenberger-Logo zu sehen ist. Auf der Innenseite des Deckels präsentiert sich Katzenberger mit einem Portraitfoto, betitelt mit „Katzenklo“. Dazu sagt die gebürtige Ludwigshafenerin: „Ich wollte schon immer meinen eigenen Klodeckel mit meinem Foto drauf haben, und zwar nicht nur für meine Fans, sondern auch für alle, die auf mich sch…“ Apropos WC-Sitze: Erst im Februar konnte sich Wenko über den Marketingpreis „Top-Neuheit des Jahres 2011/12“ des Dähne Verlags für den WC-Sitz Ottana freuen, der sich vor allem durch seine Absenkautomatik und das „Fix-Clip“-Befestigungssystem auszeichnet. Insgesamt ist das Unternehmen aus Hilden in vier Produktfeldern tätig: Bad, Haushalt, Küche und Wäsche. Neu sind unter anderem Duschvorhänge mit Anti-Schimmel-­Effekt oder Bad-Accessoires in unterschiedlichsten Farben und Formen. Auch im Themenfeld Befestigen ohne Bohren präsentiert Wenko heuer zahlreiche Neuheiten, unter anderem einen WC-Sitz zum Kleben. Neu ist auch der Wenko System-Shop. Dieses modular aufgebaute, rechtlich geschützte System will vor allem durch seine hohe Flexibilität überzeugen. „Damit“, so Niklas Köllner, „kann der Handel die unterschiedlichsten Flächen sinnvoll und kundenaffin bestücken.“ Zu haben sind Wandlösungen, Displays, freistehende Präsenter oder auch Podeste in jeweils zwei unterschiedlichen Farben. Alle Elemente lassen sich beliebig kombinieren. Insgesamt umfasst das Wenko-Sortiment rund 4.000 Produkte, die komplett im 800 m² großen Showroom in Hilden zu sehen sind. Jährlich kommen zudem bis zu 450 neue Artikel hinzu. „Alle Produktentwicklungen“, betont Köllner, „entstehen mit dem Ziel, innovativ, praktisch und intelligent für den Verbraucher zu sein und damit das Leben jeden Tag ein…
Zur Startseite
Lesen Sie auch