diy plus

„Glück auf“

Auf industriehistorischem Boden eröffnete ein neuer Hellweg-Baumarkt in Dortmund-Hacheney.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Am 26. April 2012 hat im Dortmunder Stadtteil Hacheney ein neuer Hellweg-Baumarkt eröffnet. Auf über 10.000 m² Verkaufsfläche bietet der Bau- und Gartenmarkt Heimwerkern und Gartenfreunden ein Sortiment, das mehr als 60.000 Artikel umfasst. Zu den besonderen Highlights gehören die großen Bad- und Küchenausstellungen. Mehr als 115 verschiedene Böden zeigt das Laminat- und Parkettstudio. Rund 70 Mitarbeiter sind in Dortmund-Hacheney beschäftigt. Auffällig ist ein großes Baustoffcenter, in dieser Größe eher untypisch für Hellweg. Für Großmengen an Baustoffen steht ein Verlade-Center zur Verfügung. Großzügig präsentiert werden Gartenmöbel, hochwertige Gartentechnik und Gartenzubehör. Das Freilager mit seinem umfangreichen Angebot an Gartenbaustoffen steht dem in nichts nach. Wenn es gemeinhin heißt „Kennst Du einen Hellweg, dann kennst Du alle“, so muss bei dem neuen Dortmunder Standort doch differenziert werden. Marktstruktur und Sortiment entsprechen den anderen jüngeren Hellweg-Märkten, jedoch gibt es durchaus Besonderheiten. Eine davon hat gleich mit dem Standort zu tun. So freute sich beispielsweise Ludger Wilde, Leiter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes von Dortmund primär über die Reminiszenz an die Geschichte des Standortes Zeche Crone. Nach der aufwändigen Sanierung des Grundstücks (u. a. mussten mehrere hundert Tonnen Beton in den Boden gepumpt werden) erinnern heute die Eingänge der Schächte Elisabeth und Christine sowie eine Seilscheibe aus dem Förderturm der Zeche an die frühere Nutzung. Da wünscht man dann schon ein „Glück auf“ zur Markteröffnung. Die Hellweg-Kundenkarte sichert einen Bonus von bis zu zehn Prozent. Der Kunde kann sämtliche Dienste rund um den Einkauf in Anspruch nehmen: vom Finanzkauf über Holzzuschnitt bis zum Speditionsservice. Auch einen Schlüsseldienst gibt es vor Ort. Der Miettransporter ist ab einem Einkaufswert von 250 € für zwei Stunden und fünfzig Kilometer gratis. Werkzeug von der Aufsteckleiter bis zur Rüttelplatte kann ebenfalls ausgeliehen werden. Als besonderen Service können sich die Kunden direkt vor Ort Alu-, Marmor- und Granitfensterbänke zuschneiden sowie Eckfräsungen und Ausschnitte an Arbeitsplatten vornehmen lassen. Mit Kley, Wambel und dem neuen Standort an der B54 betreibt Hellweg jetzt insgesamt drei Bau- und Gartenmärkte in Dortmund. Zwei ältere Standorte wurden in Dortmund dafür geschlossen. Das Unternehmen hat auch seinen Firmensitz in Dortmund. Erst vor wenigen Tagen wurde die neue…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch