diy plus

Lechuza

Platzproblem gelöst

Dem Trend zum urbanen Gärtnern folgend, bietet Lechuza verschiedene Lösungen vom Pflanztrog einschließlich Rankgitter über die Hängeampel bis zum Pflanzturm.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Das Thema urban gardening hat sich zu einem Trendthema entwickelt, und es hat nur noch wenig mit dem Geranienkasten als einzigem Schmuck des Balkongeländers zu tun. Denn die Balkongärtnerei verbindet sich mit einem weiteren Trend: Die Deutschen holen den Nutzgarten im Kleinformat auf den Balkon oder die Terrasse und kultivieren hier ihr Obst, Gemüse und vor allem Kräuter.Lechuza ist einer der Markenhersteller, die diese Trends aufgreifen. Konkret geht es dem Anbieter von Pflanzgefäßen darum, das Hauptproblem des Stadtgärtners zu lösen: den Platzmangel.Das Sortiment des Hersteller umfasst gleich mehrere Lösungen für das Pflanzen auf mehreren Ebenen: Pflanztrog, Balkonkasten und Hängegefäß oder ein flexibel kombinierbarer Pflanzturm. Und auch dem Auge soll etwas geboten werden: Sowohl klassische als auch trendigen Formen und Farben finden sich im Sortiment.„Das Konzept von Lechuza ist es, ganz nah am Kunden und dessen Bedürfnissen zu sein“, erklärt Katja Schulte, Gesamtleitung der Pflanzgefäßmarke Lechuza. So bietet der Hersteller mit dem neuen Pflanzgefäß Cascada ein Produkt für den modernen Stadtgarten, das nicht nur als Blütenturm, sondern auch für den Anbau von Kräutern und Gemüse genutzt werden kann. „Das freut nicht nur den Stadtgärtner, sondern ist gerade für Familien mit Kindern, die in der Stadt leben, ein erster Einstieg ins Gärtnern auf dem eigenen Balkon“, meint Katja Schulte.Damit positioniert der Hersteller den neuen Cascada Color als Alternative zu einzelnen Pflanzgefäßen und als „wahres Platzwunder“. Als Sideplanter konzipiert, bietet das Gefäß neben der Bepflanzung von oben auch acht seitliche Ausbuchtungen, so dass ein Einzelgefäß mit bis zu 13 Pflanzen bestückt werden kann. Der Clou: Mit Hilfe von optional erhältlichen Erweiterungssets lassen sich zwei oder drei Gefäße übereinander zu einem Pflanzturm anordnen, der mit Sockel insgesamt 124 cm hoch wird.Cascada Color verfügt über ein Erdbewässerungssystem, dessen Wasserreservoir von acht Litern pro Gefäß alle Pflanzen, auch die seitlich eingepflanzten, mehrere Tage versorgt. Die Überlauffunktion verhindert Staunässe. Das Material ist frost- und UV-beständig.Das Einzelgefäß ist 28 cm hoch und misst mit Ausbuchtungen 49 cm im Durchmesser. Es ist erhältlich als All-in-One-Set in der Farbe Schiefergrau. Als Zubehör werden die Erweiterungssets „2er Pflanzturm“ und „3er Pflanzturm“ angeboten.Ein abgestimmtes Sortiment an einzelnen Pflanzgefäßen hat Lechuza in der Outdoor-Kollektion „Cottage“ in…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch