diy plus

Identifikation + Leistung = Erfolg

Sind Führungskräfte und Mitarbeiter eines Baumarktes motiviert, schaffen sie mehr Arbeit mit besserer Qualität in weniger Zeit.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Ein Arbeitsvertrag beschreibt in der Regel die Aufgaben, Rechte und Pflichten eines Mitarbeiters, legt die Entlohnung fest und erklärt die Konsequenzen bei Vertragsverstoß. In Zielvereinbarungsgesprächen zwischen Chef und Mitarbeiter werden Ziele festgelegt, erwünschte Verhaltensänderungen diskutiert und die Kontrolle der Leistung geregelt. Was kein Arbeitsgeber, keine Führungskraft und kein Kunde verordnen können, ist Motivation und Leistungsbereitschaft, also das Streben nach bestimmten Zielen oder Zielobjekten und die Lust und Freude an der Arbeit im Baumarkt. Das Ziel ist es stattdessen, ein Umfeld zu schaffen, das Motivation sowohl dem Einzelkämpfer als auch den größeren Teams überhaupt ermöglicht, und Demotivation zu verhindern. Motivation kann ganz unterschiedliche Quellen haben. Man unterscheidet zwischen extrinsischen und intrinsischen Motivationsgründen. Extrinsische Anreize Entscheiden sich Abteilungsleiter und Marktleitung, ihre Mitarbeiter extrinsisch, also durch einen äußeren Anreiz, zu motivieren, so würden sie z. B. mit leistungsgerechter Entlohnung und Boni versuchen, mehr Erfolg und Leistungsbereitschaft zu generieren. Äußere Anreize können aber auch Lob und Feedback, ein Schulterklopfen oder Geschenke und gewonnene Wettbewerbe innerhalb des Marktes sein. Der Mitarbeiter erhält also die Aussicht auf eine Belohnung, einen Vorteil oder Zugehörigkeit und Anerkennung bei guter Leistung. Ist ein Mensch eher extrinsisch motiviert, wird das gut funktionieren. Mitarbeiter könnten sich zum Beispiel motivieren, indem sie ihr verdientes Geld oder Überstunden in Urlaub, Freizeitaktivitäten oder private Zielobjekte investieren. Sie könnten aber auch von Kunden Feedback einfordern, sich mit anderen Mitarbeitern zusammen tun und bestimmte Auszeichnungen erwerben, um sich immer wieder neu zu begeistern. Intrinsische Anreize Diese Art der Arbeitsgestaltung und das Schaffen von äußeren Motivatoren überzeugt nicht jeden Menschen. Es gibt auch Mitarbeiter, die nicht sehr viel Geld verdienen, kaum Auszeichnungen anstreben, unabhängig von Rückmeldungen von Kunden oder Kollegen sind und trotzdem vollkommen begeistert ihre Arbeit tun. Sie tun das aus einer inneren Überzeugung heraus, mit viel Idealismus und Kreativität. Sie erfüllen ihre Aufgabe um ihrer selbst willen, haben Freude am Verkaufen und den Produkten, am Erreichen selbst gesetzter Ziele oder an der Erfüllung gewisser Werte und Normen, wie Genauigkeit, Sorgfalt oder Freundlichkeit. Sie sind…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch