Produktionshalle
Bildunterschrift anzeigen
Eine der Jungpflanzen-Produktionshallen.
diy plus

Hishtil

Wissen schafft Pflanzen

Der internationale Player Hishtil stellt Innovationen bei Gemüse-, Kräuter- und Zierpflanzen vor. Nun weitet er seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt aus.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Pflanzenanbieter Hishtil mit Hauptsitz in Israel gilt als ein weltweit führendes Unternehmen in der Vermehrung und Veredlung von Gemüse-, Kräuter- und Zierpflanzen. Das Unternehmen will sein Geschäft in Deutschland weiter ausbauen und sieht sich dabei als geeigneter Partner auch für größere Absatzmengen.
Vor 40 Jahren gegründet, hat sich das Unternehmen den Ruf erarbeitet, Vorreiter in der wissensbasierten Pflanzenvermehrung zu sein. Fundierte Kenntnisse des Gartenbaus, der Betriebswirtschaft und Ökologie, kombiniert mit dem Einsatz modernster Technik, sind - ist man bei Hishtil überzeugt - die Basis für die Vermehrung gesunder und hochwertiger Pflanzen.
An fünf Standorten in Israel beschäftigt das Unternehmen 400 Mitarbeiter. Weitere 500 Angestellte hat es in den sieben Joint Ventures in Europa und Südafrika. Mehr als eine Milliarde Jungpflanzen verlassen jährlich die Betriebe, davon rund 80 Millionen veredelte Gemüsepflanzen.
Als verantwortungsbewusster Lieferant von essbaren Pflanzen, als der Hishtil sich sieht, achtet er bei der Pflanzenproduktion auf genau überwachte hygienische Bedingungen. Hierfür wurde ein Qualitätsmanagement aufgebaut, das strengste internationale Richtlinien und Vorgaben erfüllt. Darüber hinaus ist Hishtil eines von weltweit wenigen Unternehmen, das über Bio-Mutterpflanzen verfügt und daher ein breites Sortiment von Jungpflanzen in Bio-Qualität anbieten kann.
Dazu gehört beispielsweise das Kräutersortiment. Die Pflanzen haben jedoch, betont der Anbieter, nicht nur ihren kulinarischen, sondern auch einen dekorativen Wert und sind im Garten, auf der Terrasse oder in Blumenkästen eine Zierde. Auch die aktuellen Neuzüchtungen des israelischen Pflanzenspezialisten sind sehr gut für eine Kübelbepflanzung geeignet und erschließen dem Handel damit einen interessanten Absatzbereich, der weit über die Zielgruppe der Gartenbesitzer hinausreicht und zum Trend  des Urban Gardening passt.
Besonders erwähnenswert ist die Rispentomate Tomaccio. Sie ist doppelt so süß wie herkömmliche Tomaten mit guter Wüchsigkeit. Frisch geerntet, bietet die knackige Schale ein angenehmes Mundgefühl, so die Beschreibung. Der Clou ist, dass sie sich hervorragend zum Trocknen und damit als "Rosinentomate" eignet.
Eine weitere Neuheit ist Basil Tree. Von dem mehrjährigen Basilikum-Bäumchen kann ganzjährig geerntet werden - und in der kalten Jahreszeit ist er eine Zierde jeder Fensterbank. Der IPM-Jury war Basil Tree 2014 einen Sonderpreis wert.
Neu auf dem Markt sind…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch