Sicherheitsmarkt Deutschland
diy plus

Sicherheit - Sicherheitsmarkt

Deutliches Wachstum

Die Sicherheitslage in Deutschland hat sich verändert. Die Einbruchszahlen sind stark gestiegen und damit auch die Nachfrage nach Überfall- und Einbruchmeldeanlagen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Bereiche und Branchen, die auf der Messe Security Ende September in Essen vertreten waren, haben auch im Zeitraum 2013 bis 2015 eine solide Weiterentwicklung ihres Umsatzes verzeichnet. Insgesamt ergab sich in diesem Zweijahresvergleich ein Plus von 17 Prozent auf 14,5 Mrd. €. Dieses Wachstum wird insbesondere durch eine hohe Wachstumsrate im Bereich der Sicherheitsdienstleistungen getragen.
Die über 4.000 Sicherheitsdienstleistungsunternehmen erwirtschafteten 2015 in Deutschland einen Umsatz von circa 6,9 Mrd. €. Damit tragen sie jetzt rund 47 Prozent zum Gesamtumsatz der deutschen Sicherheitswirtschaft bei. Für den Zweijahreszeitraum 2013/2015 ergibt sich ein Umsatzwachstum bei den privaten Sicherheitsdienstleistern von rund 21 Prozent. Hauptumsatzbringer waren mit 54 Prozent des Umsatzes der Objektschutzdienst, die Flughafensicherheit mit elf Prozent, Notruf- und Serviceleitstellen mit zehn Prozent sowie Geld- und Wertdienste mit sieben Prozent.
Ein neues Einsatzgebiet ist der Schutz von Flüchtlingsunterkünften. 2015 wurden fünf Prozent aller Beschäftigten in diesem Bereich eingesetzt. Das dürfte auch einen wesentlichen Teil zum Umsatzwachstum der Branche im Jahr 2015 beigetragen haben.
Der Markt für elektronische Sicherheitssysteme hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich aufwärts entwickelt. Im Betrachtungszeitraum 2013/2015 legte dieser Bereich um 19 Prozent zu. Dieser Trend wird auch weiterhin vor allem von der positiven Entwicklung der Brandmeldeanlagen (+ 24 Prozent) getragen, die aus der beachtlichen Nachfrage nach Rauchwarnmeldern resultiert. Zudem weisen die Umsätze mit Überfall- und Einbruchmeldeanlagen Zuwachsraten von zehn Prozent im zweijährigen Betrachtungszeitraum auf.
Das starke Marktwachstum der Überfall- und Einbruchmeldeanlagen wie auch das Wachstum im Bereich der Schlösser und Beschläge wird von aktuellen Entwicklungen gefördert. So ist die Zahl der Einbrüche in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen, allein bei Wohnungseinbrüchen in den letzten zwei Jahren um zwölf Prozent auf 167.136. Angesichts dieser Zahlen hat sich die Bundesregierung dazu entschlossen, den Einbau von Sicherheitstechnik in Wohnungen durch Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu fördern. Diese Entscheidung der Bundesregierung wurde…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch