Svenja Brüxkes, Projektmanagerin IFH Köln
Bildunterschrift anzeigen
Svenja Brüxkes, Projektmanagerin beim IFH Köln, spricht in Mainz über das Thema Digitalisierung.
diy plus

IVG

Alexa, bitte umgraben

Wie erreicht die grüne Branche im digitalen Zeitalter ihre Kunden? Das IVG-Forum Gartenmarkt im November bietet Lösungen an.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Customer Journey wird im digitalen Zeitalter immer vielfältiger und komplexer - auch die Gartenbranche und ihre Akteure sind davon betroffen. Das Wissen um die Inspirations- und Informationssuche der Kunden ist daher zunehmend erfolgskritisch, wird allerdings auch immer undurchsichtiger. Licht ins Dunkel der Thematik will Svenja Brüxkes bringen, Projektmanagerin beim IFH Köln, und Referentin auf dem 9. IVG-Forum Gartenmarkt am 7. November in Mainz.
Wie können Unternehmen bei dem sich stetig wandelnden Konsumentenverhalten auch morgen noch die Gunst der Kunden gewinnen und sie entlang der Wertschöpfungskette begleiten? Diesen und weiteren Fragen geht Brüxkes auf den Grund. Sie zeigt dabei unter anderem, wie sich das Informations- und Kaufverhalten der Konsumenten verändert.
"Ich zeichne die Entwicklung von der Raute zum Hashtag nach und gehe darauf ein, welche Rolle neue Medien und Technologien für das Informations-, Inspirations- und Kaufverhalten der Konsumenten spielen", kündigt Brüxkes an. "Zudem gebe ich Anregungen, wie die Akteure der grünen Branche diese Entwicklungen für sich nutzen können."
Ein Beispiel ist das Thema Sprachsteuerung, das im Alltag deutscher Internetnutzer angekommen ist. So bedient mittlerweile mehr als jeder Vierte (28 Prozent) zwischen 20 und 69 Jahren Geräte regelmäßig mit der Stimme. Das zeigt die neue Kurzstudie "The Future of Voice: Sprachsteuerung als Chance für den Handel" von ECC Köln und SAP Hybris. Brüxkes erläutert, wie und wofür Konsumenten Sprachsteuerung nutzen, wie sie zur Sprachsteuerung stehen und was das für die Akteure der grünen Branche bedeutet - auch wenn Alexa den Garten wohl vorerst nicht alleine umgräbt.
Ein weiterer Themenblock beschäftigt sich damit, wie große Player wie Amazon ihre Infrastruktur durch Erweiterungen des Service- und Technologieportfolios immer weiter ausdehnen. Laut einer Studie des IFH Köln wird heute bereits branchenübergreifend nur noch jeder vierte Euro unabhängig von Amazon generiert: Neben eigenen Umsätzen werden die Umsätze anderer durch die Informationssuche bei Amazon beeinflusst. "In meinem Vortrag zeige ich, wieweit die Akteure der Gartenbranche auf dieses Phänomen reagieren können, worauf es im digitalen Zeitalter wirklich ankommt und wie sich…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch