ELK Fertighaus kauft sich bei Bien-Haus ein

26.11.2001

Die Österreicher sind jetzt Hauptaktionär des Schlüchterner Unternehmens

Die ELK Fertighaus Aktiengesellschaft, Schrems (Österreich), hat 30 Prozent der Aktien an der Bien-Haus AG, Schlüchtern, erworben und ist dadurch Hauptaktionär des Unternehmens. Außerdem verfügt ELK über eine Option auf weitere Anteile und könnte im Jahr 2002 Mehrheitsaktionär werden, teilte der nach eigenen Angaben führende Fertighaushersteller Österreichs ad hoc mit. Hans Bien gibt den Vorstandsvorsitz an Johann Weichselbaum, Vorstandschef bei ELK, ab. Die Marken ELK, Bien-Zenker und B.O.S. sollen erhlten bleiben. Entlassungen sind nicht vorgesehen. Die Werke des Konzerns sollen sich künftig mit verschiedenen Bauteilen gegenseitig beliefern.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch