Obi baut EDI um

30.03.2004

Das Unternehmen stellt auf einen kostengünstigeren Übertragungsstandard für den elektronischen Datenaustausch per Internet um

Obi führt einen neuen Übertragungsstandard für den elektronischen Datenaustausch (EDI) über das Internet ein. Die Technologie wird bereits von Wal-Mart, dem weltweit größten Einzelhandelsunternehmen, eingesetzt. „Durch die Umstellung auf den neuen Übertragungsstandard können sowohl auf Seiten von Obi als auch des Lieferanten die EDI-Kosten spürbar gesenkt werden“, begründet IT-Vorstand Jürgen Schulte-Laggenbeck den Schritt. Neben der Kostenreduzierung spielt auch die Optimierung der Logistik eine Rolle. Für den Umstieg ist die Installation einer Softwaremoduls notwendig. Dabei arbeitet Obi mit dem E-Commerce-Anbieter Global Exchange Services (GXS) zusammen. Der Umstellung war ein Praxistest mit Düwi, Breckerfeld, vorausgegangen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch