Praktiker legt zu

30.07.2004

Die Metro-Tochter wuchs im zweiten Quartal 2004 beim Umsatz flächenbereinigt um 6,4 Prozent; besonders erfolgreich war man in Osteuropa

Die Metro Group, Düsseldorf, steigerte im ersten Halbjahr 2004 ihren Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 5,1 Prozent auf 26,2 Mrd. €. Währungsbereinigt lag der Zuwachs bei 6,2 Prozent. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) stieg um 57,5 Mio. € auf 239,7 Mio. €. Diese Zahlen gab der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dr. Hans-Joachim Körber, anlässlich der Vorstellung der Geschäftszahlen bekannt. Im zweiten Quartal konnte das Unternehmen mit einem Umsatz von 13,35 Mrd. € das hohe Niveau des Vorjahres um 4,2 Prozent übertreffen, währungsbereinigt um 5,1 Prozent. Das EBT verbesserte sich um 23,7 Mio. € auf 204,3 Mio. €.
Die Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte haben in den ersten sechs Monaten 2004 die Aufwärtsentwicklung fortgesetzt. Sie steigerten ihren Umsatz um 3,4 Prozent auf 1,53 Mrd. €. In Deutschland nahm der Umsatz um 1,8 Prozent zu. Besonders erfolgreich, so Körber, sei der Geschäftsverlauf auf dem Inlandsmarkt im zweiten Quartal mit einem flächenbereinigten Umsatzzuwachs von 6,4 Prozent gewesen. In Osteuropa stieg der Umsatz im ersten Halbjahr um 11,2 Prozent. Besonders positiv entwickelten sich nach Unternehmensangaben die Geschäfte in Polen, Ungarn und Griechenland. Das EBITA verbesserte sich in den ersten sechs Monaten um 67,4 Prozent auf 35,5 Mio. €.
Insgesamt erwartet die Metro Group für das Geschäftsjahr 2004 unverändert einen Umsatzzuwachs von mindestens sechs Prozent vor Wechselkurseffekten.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch