Dolmar steigert Umsatz und Ergebnis

13.10.2004
Der Motorgerätespezialist schloss das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2004/05 erfolgreich ab; positive Geschäftsentwicklung im In- und Ausland

Nach einer Konsolidierung im Vorjahr, in dem sich der Umsatz nur geringfügig erhöhte, befindet sich Dolmar, Hersteller von Motorgeräten für Forst, Garten und Bau aus Hamburg, wieder auf Wachstumskurs. Der Umsatz stieg um elf Prozent auf 45 Mio. €. Besonders erholt hat sich dabei nach Unternehmensangaben der Inlandsmarkt, wo in der letztjährigen Saison aufgrund der Trockenheit Rückgänge zu verzeichnen waren. Noch erfolgreicher sei der Geschäftsverlauf in den Exportmärkten mit einer Umsatzsteigerung von 13 Prozent. Besonders gut entwickelt hat sich demnach der Verkauf von Trennschleifern in die USA und nach England. Auch der Absatz von Kettensägen nach Frankreich und Russland verbesserte sich deutlich. Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich in der ersten Geschäftsjahreshälfte 2004/05 (30.9.2004) um 50 Prozent von 1,4 Mio. € auf € 2,1 Mio. €. In den Monaten April bis September des laufenden Jahres konnte der Auftragseingang um 26 Prozent gesteigert werden.
Mit dem Beginn des Geschäftsjahres wurde im Rahmen des Dolmar-Entlohnungssystems eine Gewinnbeteiligung für alle Mitarbeiter des Unternehmens eingeführt. Diese kann nach fünf Jahren bis zu 60 Prozent eines Monatsentgeltes erreichen. Darüber hinaus wurde eine Steigerung der Grundentgelte um ein Prozent je Jahr für die nächsten fünf Jahre und die Einführung einer leistungsbezogenen Komponente vereinbart.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch