„Übernahme nicht mehr im Fokus“

03.11.2004

Pfleiderer baut in Polen ein neues Werk für Holzwerkstoffe. Ein Zukauf von Produktionskapazitäten von Hornitex wird aber weiterhin nicht ausgeschlossen

Bei Pfleiderer steht der Erwerb der insolventen Hornitex-Gruppe „nicht mehr im Fokus“. Das sagte Vorstandssprecher Hans Overdiek einem Bericht des Nachrichtendienstes vwd zufolge. Allerdings schließe er eine Übernahme weiterhin nicht aus. Mitte Oktober hat der Vorstand den Neubau eines Werkes für MDF- und HDF-Platten für rund 100 Mio. € beschlossen. Deshalb sei es nicht mehr notwendig, Produktionskapazitäten hinzuzukaufen. Der Standort des neuen Werkes werde in Polen liegen, heißt es in dem Bericht weiter. Im Geschäftsbereich Engineered Wood hat der Konzern in den ersten neun Monaten 566,1 Mio. € und damit 4,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum umgesetzt. Das Unternehmen berichtet von einer verstärkten Nachfrage im Export und einer Geschäftssteigerung der polnischen Tochtergesellschaft.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch