Service macht es nicht allein

03.02.2005

Für Bau- und Heimwerkermärkte ist eine eindeutige Positionierung das Wichtigste, so eine Ernst & Young-Untersuchung

Die Baumarktkunden wollen zwar mehr Beratung und Service, dies sei aber nicht der entscheidende Punkt dafür, wie sie die Bau- und Heimwerkermärkte wahrnehmen, so das Ergebnis einer Untersuchung der Unternehmensberatung Ernst & Young, die in der aktuellen Ausgabe des Handelsmagazins der Markant vorgestellt wurde. Am wichtigsten sei eine eindeutige Positionierung des DIY-Handelsunternehmens, gleich ob als Servicespezialist oder als Discounter, so Ernst & Young.
Bei einer Befragung zur Untersuchung gaben 90 Prozent der Baumarktkunden an. Reparaturen, Um- und Ausbauarbeiten selber auszuführen, um Geld zu sparen. 60 Prozent sagten, sie würden mehr in Haus und Garten machen, wenn sie durch Anleitungen und Kurse gezeigt bekämen, wie es gehe.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch