GfK ermittelt gestiegene DIY- und Gartenumsätze

23.03.2005

Die Zuwächse in diesem Segment belaufen sich auf etwas mehr als ein Prozent

Die GfK kommt bei ihren Berechnungen der Umsätze im Handel mit DIY- und Gartenprodukten auf ein Plus von 1,1 Prozent und ein Volumen von 20,8 Mrd. € im Jahr 2004. Bezieht man die Hartwaren mit ein, ergibt sich ein leichtes Minus von 0,2 Prozent, geht aus der Frühjahrsausgabe der Erhebung mit dem Titel Consumer Scope hervor. Im Non-Food-Segment Hartwaren und DIY wirke sich der aufgestaute Nachholbedarf sowie die Zunahme der Baufertigstellungen positiv aus. Insgesamt sind die Umsätze im Non-Food-Handel den Angaben zufolge um 1,3 Prozent auf 147,6 Mrd. € gesunken.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch