EK mit einem Umsatzplus von über acht Prozent

22.04.2005
Die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie der Hagebau soll intensiviert werden

Die EK Großeinkauf eG, Bielefeld, hat 2004 ihren Zentralumsatz auf 1.502 Mio. € gesteigert. Sie erzielte damit gegenüber dem Vorjahr (1.388 Mio. €) ein Umsatzplus von 8,2 Prozent. Während sich die Segmente Haushalttechnik/Küchen/Elektro sowie Spielwaren positiv entwickelten, lag, so eine Presserklärung des Unternehmens, das Umsatzergebnis bei Bauen/Heimwerken, Eisenwaren und Garten lag leicht unter Vorjahresniveau. Der Anteil des im Ausland erzielten Umsatzes lag stabil bei rund sieben Prozent.
Weitere Wachstumsimpulse versprechen sich die EK-Verantwortlichen durch die Intensivierung der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie der Hagebau. „Wir erreichen dadurch, dass unsere Sortimente auch in anderen Vertriebsformen an Bedeutung gewinnen“, so Vorstandsmitglied Jürgen Eversberg. Zum 31.12.2004 gehören der EK insgesamt 2.467 Mitglieder an. Damit ist die Mitgliederzahl im Vorjahresvergleich nahezu unverändert (+3).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch