FWI mit neuer Spitze

08.06.2005
Der Fachverband wählte Matthias Hoffmann zum neuen Vorsitzenden

Matthias Hoffmann (41), Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Hazet-Werk, Remscheid, ist neuer Vorsitzender der Fachverbandes Werkzeugindustrie e.V. (FWI). Hoffmann ist bereits seit vergangenem Jahr auch Präsident des europäischen Werkzeugkomitees CEO, Remscheid. Hoffmann folgt damit im FWI Dr. Michael Lucke (61), Stahlwille in Wuppertal, nach, der seit 1997 den Verband der Hersteller von Hand- und Maschinenwerkzeugen sowie von Befestigungstechnik führte. Die deutsche Werkzeugindustrie mit ca. 28.000 Mitarbeitern erzielt im Jahr 2004 einen Umsatz von 2,89 Mrd. €. Zu Hoffmanns Stellvertretern wurden Wolfgang Kirchhoff, Witte-Werkzeuge in Hagen, und Jürgen Schmitt, Wilh. Schmitt & Comp. Werkzeugfabrik, Remscheid, gewählt.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch