Mehr für den Konsum ausgegeben

17.06.2005

Der private Konsum ist im vergangenen Jahr um 200 € pro Kopf gestiegen

Die Deutschen haben im vergangenen Jahr mehr für den Konsum ausgegeben als 2003. Die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland sind auf 15.400 € je Einwohner gestiegen. Das sind 200 € mehr als im Jahr zuvor. Das meiste für den Konsum geben die Bürger in Bremen und Hamburg aus, gefolgt von Baden-Württemberg. Die Bewohner des Musterländles sind allerdings gleichzeitig die fleißigsten Sparer. In den neuen Bundesländern sind die privaten Konsumausgaben in den vergangenen zehn Jahren je nach Land zwischen 42 und 50 Prozent gestiegen. Die alten Bundesländer erreichten im selben Zeitraum nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Steigerungsraten zwischen 18 und 33 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch