Konsumzurückhaltung und Preisorientierung

27.06.2005

Die Einzelhandelssparte der Hagebau bleibt in den ersten fünf Monaten im Minus

Die Hagebau lag mit ihrem deutschen Einzelhandelsumsatz in den ersten fünf Monaten 2005 flächenbereinigt um 4,2 Prozent unter den Vorjahreswerten. Als Grund gibt das Unternehmen die extreme Konsumzurückhaltung und das stark preisorientierte Kaufverhalten der Verbraucher an. Zusätzlich habe der lange Winter den Umsatz im Gartensortiment belastet.
Im Baustoff-/Holzhandel verbuchte die Kooperation bis Ende Mai ein Minus von 7,5 Prozent. Der Gesamtumsatz in Deutschland ist um 5,1 Prozent auf 1,21 Mrd. € gesunken.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch