Neue Wege mit Obi@Otto

03.08.2005

Das Gemeinschaftsunternehmen von Obi und Otto geht 2005 in seine sechste Saison. Obi@Otto hat sich zum Ziel gesetzt, führender Multi-Channel-Anbieter im Do-it-yourself-Markt zu werden. Dieses Konzept ist bislang einmalig im deutschen Bau- und Heimwerkermarkt und steht für die durchlässige Verknüpfung des klassischen Stationärhandels mit dem Distanzhandel. Der Kunde hat die Wahl, über 13.000 Artikel – je nach Bedarf und Möglichkeit – von zu Hause per Katalog, im Internet (www.obiatotto.de) oder vor Ort in einem der 342 Obi-Märkte in Deutschland zu bestellen. Die Produkte werden von Hermes, dem hauseigenen Lieferservice von Otto, direkt ins Haus oder, wenn der Kunde es wünscht, in den nächsten Obi-Markt gebracht.
Die Homepage von Obi@Otto.
Ein über 450 Seiten starker Katalog vertieft die Kompetenz in allen relevanten Sortimentsbereichen wie Wohnen, Garten, Bauen und Technik. Durch dekorative Sortimente wie Leuchter, Bilder, Farben, Seidenblumen und Kleinmöbel werden verstärkt neue Kundengruppen angesprochen. Garten, Gartenzubehör und Pflanzen bilden einen weiteren Katalogschwerpunkt.
Der Obi@Otto-Shop wird monatlich von über 400.000 Interessenten besucht. Der Internet-Shop hat eine klare, benutzerfreundliche Gliederung und zeichnet sich durch Schnelligkeit und zahlreiche Animationen aus. Neben der Produktauswahl finden sich zahlreiche Tipps und Tricks vom Fachmann zu Themen wie dem Verlegen von Laminat oder zur Einsaat des Rasens. Detaillierte Informationen erhält der User über einen tabellarischen Produktvergleich und eine individuelle Email-Beratung. Mit Hilfe interaktiver Konfiguratoren lassen sich Gartenhäuser und Saunen individuell am Bildschirm gestalten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch