Obi-Umsatz bei 5,1 Mrd. €

03.11.2005
Tengelmann legte Geschäftsbericht vor; Auslandsanteil soll auf 50 Prozent steigen

Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann, zog anlässlich der gestrigen Pressekonferenz eine positive Bilanz seiner Gruppe. Demnach konnten alle europäischen Geschäftsfelder das abgelaufene Geschäftsjahr (1. Mai 2004 bis 30. April 2005) mit schwarzen Zahlen abschließen.
Die Obi Bau- und Heimwerkermärkte erwirtschafteten demnach mit 38.553 Mitarbeitern ein Umsatzplus von 1,9 Prozent (währungsbereinigt) auf rund 5,1 Mrd. €. In zehn Ländern vertreten, befindet sich derzeit jede vierte der insgesamt 497 Obi-Filialen im Ausland. Aus diesem Grund sei, so Haub, die Erhöhung des Auslandsanteils am Gesamtumsatz von derzeit 30 auf 50 Prozent mittelfristiges Ziel.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch