Zeichnungsfrist für Praktiker-Aktien beginnt

07.11.2005

Die Preisspanne beträgt 16 bis 19 €. Der Handel soll am 18. November beginnen. Das Unternehmen testet ein neues „Easy-to-Shop-Konzept“

Heute beginnt die Zeichnungsfrist für die Praktiker-Aktien. Sie dauert voraussichtlich bis zum 17. November. Ab dem 18. November soll die Aktie im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Die Preisspanne beträgt 16 bis 19 €, teilt das Unternehmen mit. Angestrebt wird die baldige Aufnahmen in den MDAX.
Insgesamt werden bis zu 34,5 Mio. (von insgesamt 58,0 Mio. ausstehenden Aktien nach Kapitalerhöhung) nennwertlose Inhaberaktien angeboten. In Deutschland richtet sich das Angebot an institutionelle und private Anleger, im Ausland – unter anderem in den USA – nur an institutionelle Investoren. Auf Basis eines rechnerischen Mittelwertes der Preisspanne wird das Emissionsvolumen rund 604 Mio. € betragen. Davon wird die Metro als derzeit alleinige Aktionärin Bruttoerlöse von bis zu 463,8 Mio. € erzielen. Für Praktiker ergibt sich den Angaben zufolge aus der Kapitalerhöhung ein Mittelzufluss von rund 140 Mio. €. Die Metro bleibt auch nach dem Börsengang mit einem Anteil von mindestens 40,5 Prozent größte Aktionärin. Sie darf die ihr verbleibenden Aktien innerhalb von sechs Monaten nicht verkaufen.
Mit dem Erlös will Praktiker vor allem das „Wachstum in Osteuropa beschleunigen“, sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Werner. Er kündigte außerdem ein neues Discount-orientiertes „Easy-to-Shop-Konzept" für einen SB-Baumarkt an. „Wir helfen dem Kunden, einfach und schnell Kaufentscheidungen zu treffen“, beschrieb er das Konzept. „Der Kunde wird nicht mehr zwischen einer großen Auswahl von Produkten wählen müssen, sondern kann aus einer repräsentativen Produkt-Auswahl seine Entscheidung treffen.“ Die ersten Märkte sollen ab Mitte 2006 umgestellt werden. Bis 2008 rund 100 Standorte mit dem neuen Konzept arbeiten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch