Den Rohstoff im Namen

01.03.2006

Aus Chemviron Carbon wird Pro Fagus: Vier Mitarbeiter übernehmen den Hersteller von Grillholzkohle aus Buche

Der Holzkohlehersteller Chemviron Carbon, Bodenfelde, hat neue Eigentümer und einen neuen Namen. Das Unternehmen firmiert jetzt unter Pro Fagus. Gemeinsam mit einer norddeutschen Investorengruppe haben es vier langjährige Mitarbeiter von der Calgon Carbon Corporation erworben, heißt es in einer Mitteilung. Barbara Tremmel, ehemals General Manager, fungiert ab sofort als geschäftsführende Gesellschafterin. Kai-Uwe Pinne, Leiter Vertrieb und Marketing Consumer Produkte, Bernward Wosnitza, Leiter Labor und Vertrieb der Derivate, sowie Jürgen Blomeyer, Betriebsleiter Produktion und Technik, sind nun geschäftsleitende Gesellschafter.
Das Werk in Bodenfelde blickt auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück und verarbeitet jährlich 100.000 Tonnen Buchenholz im so genannten Retorten-Verfahren zu Grillholzkohle, Grillholzkohle-Briketts, Holzkohlengranulat, hochreiner Essigsäure, Buchenholzölen und Aromastoffen. Der Name Pro Fagus bezieht sich auf den verarbeiteten Rohstoff: Die heimische Buche heißt auf Lateinisch fagus.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch