Rückgang beim Umsatz

31.05.2006

Der Dämmstoffanbieter Isover muss rückläufiger Baukonjunktur Tribut zollen

Die weiter rückläufige Baukonjunktur hat auch beim Ludwigshafener Dämmstoffhersteller, der Saint-Gobain ISOVER G+H AG, seine Spuren hinterlassen. Der Gesamtumsatz des Unternehmens ging 2005 um 3,7 Prozent auf 317 Mio. € (Vorjahr 329 Mio. €) zurück. Das Jahresergebnis nach Steuern lag bei 37,5 Mio. € (Vorjahr 33,8 Mio. €). Der Zuwachs des Jahresergebnisses kommt laut einer Pressemittelung des Unternehmens, aus höheren Beteiligungserträgen der ausländischen Tochtergesellschaften, die von 16,5 Mio. € in 2004 auf 25,4 Mio. € 2005 gestiegen sind. Der Dämmstoffmarkt ist im Jahr 2005 vor allem infolge des rückläufigen Wohnungsneubaus um sieben Prozent zurückgegangen. Trotz gestiegener Energiepreise sei überraschenderweise auch die Nachfrage in der Modernisierung leicht zurück gegangen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch