Max Bahr wird nachhaltig

03.08.2006
Gestern wurde die Genehmigung für den ersten nachhaltigen Bau- und Gartenmarkt Deutschlands erteilt

Am 2. August hat die Freie und Hansestadt Hamburg Max Bahr die Baugenehmigung für seinen Bau- und Gartenmarkt an der Kieler Straße 99 in Hamburg-Stellingen erteilt. Damit können die Bauarbeiten für die Errichtung des nach Unternehmensangaben ersten nachhaltigen Bau- und Gartenmarktes in Deutschland sofort beginnen.
Der Bau- und Gartenmarkt wird in nachhaltiger Bauweise umgesetzt. Zu den wesentlichen Aspekten bei der Ausführung gehören die Optimierung der Gebäudehülle durch hohe Wärmedämmung, der Einsatz einer natürlichen Be- und Entlüftung, die Nutzung von Tageslicht, eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung, extensive Renaturierung und Dachbegrünung sowie eine emissionsneutrale Wärmeerzeugung. Der nachhaltige Bau- und Gartenmarkt wird voraussichtlich im Frühjahr 2007 eröffnet werden. Der Markt wird rund 16.000 m² groß.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch