Umsätze aufgemöbelt

19.12.2006

Erstmals seit vier Jahren überspringt der Möbelhandel wieder die Umsatzgrenze von 30 Mrd. €

Der Möbelhandel hat in diesem Jahr seine Umsätze um 2,7 Prozent gesteigert und damit erstmals seit vier Jahren wieder mehr als 30 Mrd. € umgesetzt. Diese Zahlen veröffentlicht der Ferdinand Holzmann Verlag. Marktführer ist Ikea mit 2,7 Mrd. €, gefolgt von der Krieger-Gruppe und der österreichischen Lutz-Gruppe mit jeweils 1,5 Mrd. € Umsatz in Deutschland. Die 19 Verbundgruppen der Branche vereinigen einen Umsatz von 18,2 Mrd. € auf sich. Die 1.155 Unternehmen der Möbelindustrie legen um vier Prozent zu, die Küchenmöbler rechnen mit einem Plus von zehn Prozent.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch