Absatz- und Ergebnisplus

12.01.2007

Xella blickt 2006 auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung zurück

Auf vergleichbarer Basis erreicht die Duisburger Xella Unternehmensgruppe 2006 ein Umsatzwachstum von rund elf Prozent. Damit liege der Umsatz des Unternehmens, heißt es in einer Pressemitteilung, auch ohne den im vergangenen Jahr veräußerten Bereich Befestigungstechnik (Umsatz 2005: 190 Millionen €) in etwa auf Vorjahreshöhe von rund 1,3 Mrd. €. Aufgrund der positiven Absatzentwicklung in den drei strategischen Geschäftseinheiten Baustoffe, Trockenbau-Systeme und Kalk sowie des Sondereffekts aus der Veräußerung der Befestigungstechnik werde 2006 erstmals ein Ergebnis vor Steuern im dreistelligen Millionenbereich erzielt. Xella versteht sich mit Ytong, Hebel und Silka als der weltweit größte Produzent von Porenbeton und Kalksandsteinen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch