Wachstum für Baumax

01.03.2007
Österreichs Marktführer schaffte im Jahr 2006 ein Umsatzplus von sechs Prozent

Die österreichische Baumax-Gruppe konnte ihren Bruttoumsatz im Jahr 2006 um 6 Prozent auf 1,16 Mrd. € steigern. In Österreich steig der Umsatz um 4,5 Prozent auf 575 Mio. €. In den übrigen Ländern haben sich die Umsätze sehr unterschiedlich entwickelt. In der Slowakei konnte ein Umsatzplus von 30 Prozent erreicht werden, in Slowenien und Kroatien dagegen nur das Vorjahresniveau. Der Auslandsanteil am Umsatz belief sich auf 51 Prozent. Der größte Anteil entfiel auf Tschechien (18 Prozent), gefolgt von Ungarn (11 Prozent), der Slowakei (10 Prozent), Rumänien (5 Prozent), Kroatien (4 Prozent) und Slowenien (3 Prozent). Die Gesamtverkaufsfläche wurde um 3,1 Prozent auf 766.000 m² vergrößert.
Für das Jahr 2007 plant die Baumax-Gruppe eine Umatzsteigerung um 8 Prozent auf 1,25 Mrd. € (brutto). Die Anzahl der Standorte soll sich von 124 auf 135 erhöhen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch