Zehn Prozent mehr

12.04.2007
Jungheinrich investierte 2006 in Forschung und Entwicklung 43,8 Mio. €

Die Jungheinrich AG konnte das operative Ergebnis im siebten Jahr in Folge steigern. Das teilte Wolfgang Kiel, Vorsitzender des Vorstandes, anlässlich einer Bilanzpressekonferenz in Hamburg mit. Im vergangenen Jahr lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit 118 Mio. € um zehn Prozent über dem Vorjahresergebnis (107 Mio. €). Die entsprechende EBIT-Umsatzrendite verbesserte sich auf 6,8 Prozent (Vorjahr: 6,5 Prozent). Der Auftragseingang wuchs um rund 13 Prozent auf 1.864 Mio. €. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung wurden um fast neun Prozent auf 43,8 Mio. € (Vorjahr: 40,2 Mio. €) gesteigert.
Jungheinrich hat sich zum produzierenden Logistikdienstleister entwickelt und bietet seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen und Dienstleistungen für die komplette Intralogistik.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch